WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 23.01.2015

Naturschutzgesellen im Naturpark Drömling

Projekttitel

Wir können Naturschutz! Jugendliche auf dem Weg zum Naturschutz-Ehrenamt

Projektziel

Etwa fünf bis zehn Jugendliche führen eigens konzipierte praktische Naturschutzmaßnahmen im Naturpark Drömlingdurch, erstellen eine Kurzanleitung für Nachahmer und fördern so das ehrenamtliche Engagement junger Menschen im Naturschutz.

Kurzbeschreibung

Eine ausgewählte Gruppe an Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren, vorwiegend ehemalige Junior Ranger, sollen im Naturpark Drömling kleine Naturschutzmaßnahmen umsetzen. Die Projekte werden unter fachkundiger Begleitung entwickelt und gemeinsam mit Parkmitarbeitern geplant. Sie werden auf dem Weg zu Freiwilligen in Parks bei einer abschließenden, feierlichen Präsentation der Öffentlichkeit als "Gesellenstücke" vorgestellt. Empfehlungen für Nachfolgeprojekte in anderen Nationalen Naturlandschaften werden von den Projekten abgeleitet und in einem Leitfaden zusammengefasst.

Erfolgreiches Gesellenstück © EUROPARC Deutschland
Erfolgreiches Gesellenstück © EUROPARC Deutschland

Projektträger & Kontakt

EUROPARC Deutschland e.V.

Bettina Kühnast

Friedrichstr. 60

10117 Berlin

www.europarc-deutschland.de

bettina.kuehnast@europarc-deutschland.de

Naturschutzgesellen © A. Morascher / WWF
Naturschutzgesellen © A. Morascher / WWF

WWF Projektbewertung

"Gesellenstücke" für den Naturschutz: Jugendliche setzen ihr eigenes kleines Naturschutzprojekt im Naturpark Drömling um, werden dabei von Schutzgebietsmitarbeitern fachkundig begleitet und leiten Nachfolgeprojekte für andere Naturlandschaften ab. Eine kreative Idee, die hoffentlich viele Nachahmer findet! 

Erste Erfolge

Ideen sind zu konkreten Vorhaben geworden: Acht Junior Ranger aus dem Naturpark Drömling haben ihre eigenen Projektideen realisiert und ihre „Gesellenstücke“ geschaffen. Nun können sie als „Freiwillige in Parks“ weiter für die Natur im Einsatz zu sein. Christian zum Beispiel hat einen Krötenzaun aufgestellt und das Verhalten der Tiere beobachtet und dokumentiert. Alessa und Ronja besuchten zu jeder Jahreszeit einmal den Kindergarten und gestalteten selbstverantwortlich einen Nachmittag zum Thema Naturschutz mit den Junior Rangern von morgen. Niklas und Claudia beschäftigten sich mit der Kartierung bedrohter Tiere. Diese und weitere Gesellenstücke sollen andere interessierte Kinder zum Nachmachen anstiften und werden in Kürze in einem kleinen Handbuch veröffentlicht.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF