WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 15.08.2014

Putzkünstler an der Ostsee

Projekttitel

Die baltischen Putzkünstler

Projektziel

Die Thematik der verschmutzten Meere und Strände wird durch künstlerische Veranstaltungen und Produkte an zwei Partnerschulen in die Öffentlichkeit getragen.

Kurzbeschreibung

Schüler aus Partnerschulen der Nationalparks sammeln im Rahmen eines Schüleraustauschs Müll an den jeweiligen Stränden und organisieren während einer Projektwoche verschiedene Events zu der Problematik "Müll im Meer" u.a. Theaterstücke. Höhepunkt der Projektwoche ist eine Kunstausstellung mit Objekten, die aus dem gesammelten Müll entstanden sind.

Fleißiger Putzkünstler © Nationalparkamt Vorpommern
Fleißiger Putzkünstler © Nationalparkamt Vorpommern

Projektträger & Kontakt

Nationalparkamt Vorpommern

Nationalpark Jasmund

Stubbenkammer 2a 
18546 Sassnitz

www.nationalpark-jasmund.de

Meeresmüllskulptur © Nationalparkamt Vorpommern
Meeresmüllskulptur © Nationalparkamt Vorpommern

WWF Projektbewertung

Das Projekt bringt Naturschutz und die Thematik "Müll im Meer" auf kreative und innovative Weise in die Öffentlichkeit. Der grenzübergreifende Charakter des Projekts verdeutlicht noch einmal die Problematik, dass Meeresverschmutzung nicht nur regional beschränkt angegangen werden muss.

Erste Erfolge

Deutsche und polnische Kinder vereint gegen Meeresverschmutzung! Wie viel Müll allein an der Küste der Insel Rügen landet, zeigten die kreativen Köpfe der „Baltischen Putzkünstler“ mit ihren Strandgutkunstwerken aus alten Fischernetzen, Plastikflaschen und Ölkanistern am Hafen von Sassnitz. Mehr als 15 blaue Säcke Strandmüll sammelten die „Putzkünstler“ und werteten sie wissenschaftlich nach Bestandteilen aus. In deutsch-polnischen Teams entwickelten die Kinder eigene Foto-, Bau- und Kunstprojekte unter dem Motto „MeerKunst statt MeerMüll!“. Mit den entstandenen Meeresmüllskulpturen und Plakaten erklärten die Teilnehmer ihren Klassenkameraden und Touristen die verheerenden Auswirkungen von Plastikteilen auf natürliche Kreisläufe, Meereslebewesen und den Menschen. Die Exponate sind dauerhaft ausgestellt. Die begeisterten Teilnehmer wollen im nächsten Jahr unbedingt eine Projektwoche im polnischen Nationalpark Wollin machen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF