WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 04.12.2014

Vogelnisthilfen in Konstanz

Projekttitel

Artenvielfalt auf der Streuobstwiese

Projektziel

Die Ansiedlung von Steinkauz und Gartenrotschwanz wird auf einer Streuobstwiese in Konstanz ermöglicht, indem von Kindern angefertigte Nisthilfen aufgestellt werden.

Kurzbeschreibung

Eine bereits bestehende Aktion des Bunds für Umwelt- und Naturschutz (BUND) mit drei Kindergruppen soll um ein Angebot bereichert werden. Dabei sollen die Kinder an drei Tagen innerhalb eines halben Jahres zusammenkommen und Nisthilfen bauen, sie anbringen und den Nisterfolg kontrollieren bzw. die Nisthilfen reparieren oder putzen. Die Aktion wird von BUND-Betreuern und einer externen Expertin begleitet.

Erfolg: Ein besetzter Nistkasten in Konstanz © F. Wolff
Erfolg: Ein besetzter Nistkasten in Konstanz © F. Wolff

Projektträger & Kontakt

BUND OG Konstanz

Zum Hussenstein 12

78462 Konstanz

www.bund-konstanz.de

Vogel in Nisthilfe © iStock / Getty Images
Vogel in Nisthilfe © iStock / Getty Images

WWF Projektbewertung

In von mehreren Kindergruppen gebastelten Nisthilfen, welche in Streuobstwiesen aufgehängt und ausgebracht werden, sollen sich im Laufe der kommenden Jahre Steinkauz und Gartenrotschwanz ansiedeln. Neben der praktischen Basteltätigkeit (Feinmotorik) wird durch die Beobachtung im Freiland der Jahresablauf in der Natur erfahren.

Erste Erfolge

Gemeinsam mit einigen Ehrenamtlern und Naturpädagogen bauten die Kinder der Kindergruppe BUND „Spatzen“ des BUND Konstanz Nistkästen für Vogelarten wie Gartenrotschwanz, Meisen, Grauschnäpper u.a. Vögel. Danach wurden die Kästen gemeinschaftlich an den Bäumen der BUND eigenen Streuobstwiese aufgehängt. Im Sommer übernachteten die Kinder dann auf einem nahegelegenen Bauernhof und lernten spielerisch die Streuobstwiese und deren Bewohner näher kennen. Im Herbst wurden die Nistkästen kontrolliert und gesäubert, damit im Nächsten Jahr wieder Vogelfamilien auf der Streuobstwiese ein Zuhause findet. Alle Beteiligten waren eifrig dabei und hatten viel Spaß!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF