WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 21.10.2013

Wanderfalken-Nisthilfe in Pegnitz

Projekttitel

"Ein gemeinsamer Brückenschlag für ein wildes Deutschland" – Innovativer Artenschutz und erlebbare Umweltbildung an Bundesdeutschen Autobahnbrücken

Projektziel

Eine innovative Wanderfalken-Nisthilfe wird an einer Autobahnbrücke angebracht. Die Entwicklung der Besiedlung wird dokumentiert.

Kurzbeschreibung

Mehrjähriges Monitoring hat bestätigt, dass Wanderfalken eine bestimmte Brücke der A9 regelmäßig anfliegen, diese für die Tiere jedoch keine Möglichkeit zur erfolgreichen Reproduktion bietet. Eine wartungsfreie, langlebige Spezial-Nisthilfe soll nun dort angebracht werden. Eine Klasse der lokalen Volksschule wird als Pate in das Projekt eingebunden. Beschilderungen weisen auf das Projekt hin, pressewirksame Maßnahmen tragen die Aktion in die Öffentlichkeit. 

Erfolg: Anbringung der Wanderfalkennisthilfe © Artenschutz in Franken
Erfolg: Anbringung der Wanderfalkennisthilfe © Artenschutz in Franken

Projektträger & Kontakt

Artenschutz in Franken

Kehlingsdorf 12

96154 Burgwindheim

Wanderfalke © Geoff Kuchera / Getty Images
Wanderfalke © Geoff Kuchera / Getty Images

WWF Projektbewertung

Die Jury befürwortet das Projekt, weil der Wanderfalke eine schützenswerte Art ist, die besonders in Franken Unterstützung braucht. Hervorzuheben ist das Projekt, da es Artenschutz in einem von Menschenhand errichtetem Gebilde ermöglicht. Zudem besticht das Projekt durch eine ungewöhnliche Kooperation verschiedener Akteure (Naturschutzverband, Schulklasse und Autobahndirektion). Die Partner leisten ihren Einsatz in ehrenamtlicher Form ab, sowohl während der Projektumsetzung als auch durch nachgeschaltetes Monitoring in den darauffolgenden sieben Jahren.

Erste Erfolge

Im Mai 2014 konnte die Nisthilfe in einem mehrstündigen Einsatz erfolgreich an der Autobahnbrücke angebracht werden. Die Aktion geschah in Anwesenheit der lokalen Grundschulkinder, die bereits im Vorfeld mit dem Thema (Wander)-Falkenschutz vertraut gemacht wurden. Die kommenden Jahre – das Projekt wird einem 7jahres Monitoring unterzogen – werden aufzeigen, wie sich die Entwicklung der Nisthilfe darstellt. Alternativprojekte, die vom Gewinner in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht werden konnten, zeigen, dass weit über 85% der Spezialhabitate innerhalb von 5-7 Jahren erfolgreich frequentiert werden.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF