WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 30.06.2014

Eine der artenreichsten Regionen der Welt

Verschiedene Landschaftstypen und eine atemberaubende Artenvielfalt machen Minshan im Südwesten Chinas zu einem besonders schützenswerten Gebiet. Diese Bergregion von der Größe Nordrhein-Westfalens (etwa 34.000 Quadratkilometer) erstreckt sich über einen Teil des Nordwestens der Provinz Sichuan und einen Teil des Südwestens der Provinz Gansu im oberen Verlauf des Jangtse-Flusses. Die höchste Erhebung von 5.588 Metern befindet sich in Xuebaoding zwischen Songpan und Pingwu.

© naturepl.com / Eric Baccega / WWF
© naturepl.com / Eric Baccega / WWF

Abgeschirmt von extremen Landschaftsformen der Eiszeit und mit einem regenreichen Klima sowie einem Netzwerk an Flüssen und Seen gesegnet, hat sich Minshan in eine einmalige Naturlandschaft mit verschiedensten Lebensräumen für Tierarten entwickelt, welche in anderen Gebieten bereits ausgestorben sind. Heute ist der temperierte Wald Minshans einer der weltweit artenreichsten und die Nadel- und Laubwälder machen insgesamt 47 Prozent des gesamten Gebietes aus.

 

Die fast 30 Pandareservate der Region beherbergen viele weitere bedrohte und endemische (nur in einem eng begrenzten Gebiet vorkommende) Tierarten – wie den start bedrohten Goldstumpfnasenaffen, den bedrohten Goldenen Takin (einen urtümlichen Vertreter der Paarhufer) und das bedrohte Chinesische Moschustier sowie seltene Pflanzenarten wie die stark bedrohte Chinesische Eibe. Minshans Berühmtheit ist allerdings der Große Panda. Von den etwa 1600 wildlebenden Pandas in Chinas Wäldern leben hier – das ist in der Zählung von 2004 genau dokumentiert – etwa 720 Tiere. Dabei hat der Bezirk PingWu in der Minshan-Region die zurzeit höchste Pandadichte der Welt.

 

Kulturelle Vielfalt

Über eine Million Menschen leben in der Region Minshan. Heimisch sind dort unter anderem ethnische Minderheiten wie die Qiang, die Tibeter, die Baima und die Hui. Der größte Teil der Bevölkerung verdient seinen Lebensunterhalt in der Landwirtschaft. Trotz des stetigen Wirtschaftswachstums in China und einem Anstieg des Bruttosozialproduktes um mehr als das sechsfache seit dem Jahr 2000 in den die Region Minshan beinhaltenden Provinzen Sichuan und Gangsu leben viele Bewohner immer noch unter der Armutsgrenze und benötigen für ihr Überleben zahlreiche Produkte des Waldes. Deshalb ist es wichtig, dass diese Menschen den Wald schonend und nachhaltig nutzen. Entsprechende Konzepte erarbeitet der WWF in Kooperation mit der Regierung und den lokalen Kommunen in China.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF