WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 19.12.2016

Mekong: Neues aus der Kreativzentrale der Evolution

Die Natur kann selbst die Fantasie von Drehbuchautoren, Maskenbildnern und Rockstars toppen. Das zeigte der jährliche WWF-Report über die neu entdeckten Tiere und Pflanzen am Mekong. 163 Arten sind es diesmal: Neun Amphibien, 11 Fische, 14 Reptilien, 126 Pflanzen und sogar drei Säugetiere wurden in Kambodscha, Laos, Myanmar, Thailand und Vietnam untersucht und erstmalig wissenschaftlich beschrieben.

Greater Mekong © Adam Oswell / WWF
Greater Mekong © Adam Oswell / WWF

Bisher wurden 2409 neue Arten entdeckt, seit der WWF den Report 1997 erstmals veröffentlichte. Doch viele der bis vor kurzem noch unbekannten Erden-Bewohner sind jetzt schon stark bedroht oder sogar schon wieder verschwunden. Der Bau von Straßen, großen Wasserkraftanlagen und schnell wachsenden Städten sind eine große Gefahr für die einmalige, fantastische Artenvielfalt. Dazu kommt noch die weiterhin sehr große Bedrohung durch Wilderei und illegalen Artenhandel.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF