WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Neu entdeckte Arten am Mekong

Parafimbrios lao © Teynie / WWF
Parafimbrios lao © Teynie / WWF

Ziggy Stardust's Alter Ego

Parafimbrios lao, fast so glitzernd wie David Bowies Alter Ego Ziggy Stardust. Wurde an den steilen Karstklippen im Norden von Laos entdeckt, zunächst an einem Ort, dann & an einem zweiten. Das steigert die Chancen, dass die Schlangenart überleben könnte.

Acanthosaura phuketensis © Montri Sumontha / WWF
Acanthosaura phuketensis © Montri Sumontha / WWF

Der Drache von Phuket

Der Phuket Nackenstachler, Acanthosaura phuketensis, hat wirklich eindrucksvolle Stacheln. Kommt aber nicht aus Games of Thrones, sondern wurde in den verschwindenden Wäldern der Touristeninsel Phuket gefunden. Droht wegen Lebensraumverlust auszusterben – und weil sie als Haustiere eingesammelt werden.

Musa nanensis © Wande Inta
Musa nanensis © Wande Inta

Bananenschönheit

Musa nanensis lautet der Name dieser seltenen Bananen Schönheit aus dem Norden Thailands. Gerade mal 50 Stauden wurden entdeckt. Schon jetzt vom Aussterben durch fortschreitende Entwaldung vom Aussterben bedroht.

Leptolalax isos © Jodi Rowley
Leptolalax isos © Jodi Rowley

Kleiner Frosch, langer Name

Leptolalax isos ist ein neuer Frosch aus der Familie der Asiatischen Krötenfrösche. Er kommt in Vietnam und Laos vor. Seine Name ist fast genauso lange wie der Winzling selbst: drei Zentimeter.

Tylototriton anguliceps © Porrawee Pomchote
Tylototriton anguliceps © Porrawee Pomchote

Klingone aus Chiang Rai

In Thailands Chiang Rai Provinz wurde Tylototriton anguliceps entdeckt – die schwarz roten Wülste dieses Krokodilmolchs erinnern frappierend an Klingonen von Star Trek. Seine Haut nimmt leider verstärkt Pestizide auf – neben Entwaldung seine Hauptbedrohung.

Gekko bonkowski © Thomas Calame
Gekko bonkowski © Thomas Calame

Der Gecko und die Evolution

Den Gekko bonkowski entdeckte ein Team von Wissenschaftlern in den abgelegenen Karstbergen von Laos. Sie sehen in dem Gecko mit hellblauer Fleckenhaut und durchdringenden, dunklen Augen einen Schlüssel zum Verständnis der Evolution der Eidechsen in der Region.

Murina kontumensis © Truong Son Nguyen
Murina kontumensis © Truong Son Nguyen

Flauschiges Fell aus den Bergen

Die Fledermaus Murina kontumensis glänzt mit flauschigem Pelz – vielleicht weil sie in Vietnam in Wäldern über 1500 Metern lebt. Sie gehört zur Gruppe der Röhrennasen-Fledermäuse und hat auch die typischen röhrenförmigen Nasenlöcher.

   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF