WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 19.01.2016

Myanmar: Lächeln hilft

Hanna Helsingen kümmert sich beim WWF Myanmar um Grüne Wirtschaft


"Manchmal kann ich es selbst kaum glauben, dass dies tatsächlich mein Job ist: Erst zusammen mit Dorfbewohnern durch Mangrovensümpfe waten, um besser zu verstehen, wie ihre Existenz von diesem einzigartigen Ökosystem abhängt. Anschließend neben hochrangigen Regierungsvertretern sitzen und ihnen erklären, wie sie den Schutz der Natur in ihren Entscheidungen, aktuell beim Straßenbau, berücksichtigen sollten.

© Hanna Helsingen
© Hanna Helsingen

Ich leite unsere Arbeit zur „Grünen Wirtschaft“ und helfe mit, Myanmars Naturkapital zu bewahren. Einen Tag bin ich bei Kollegen, die ausrechnen, wie der Nutzwert von sauberem Wasser, Bodenfruchtbarkeit und weiterer Leistungen der Natur finanziell beziffert werden kann. Tags darauf führe ich Gespräche mit Ökonomen und Politikexperten darüber, wie wir diese Werte konkret in der Entwicklungsplanung berücksichtigen können.

Ich mag diese Vielfalt an Themen. Allerdings läuft mein Alltag selten so ab, wie ich ihn am Morgen plane. Myanmar ist eines der am wenigsten entwickelten Länder, das jetzt schlagartig aufholen will. Wir kämpfen mit Unsicherheiten, Stromausfälle sind häufig. Doch erfahren wir zugleich große Unterstützung. Auf dem Rückweg von dem Mangrovendorf etwa blieben wir mit unserem Auto im Schlamm stecken. Es dauerte nicht lange, bis uns gleich 15 Personen zur Hilfe kamen. Ja, es gibt viele Herausforderungen, aber es hilft, das zu tun, was die Menschen in Myanmar tagtäglich tun: lächeln."

von Hanna Helsingen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF