WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 01.07.2016

Ostsee

Ostsee © Annika Magdorf / WWF
Ostsee © Annika Magdorf / WWF

Bereits seit 1990 ist der WWF an der Ostsee aktiv. Im WWF-Ostseebüro in Stralsund werden sowohl die Naturschutzthemen des Ostseeschutzes an den deutschen Küsten und Meeresteilen als auch die Beiträge zum internationalen Ostseeprogramm geleistet. Hierbei arbeiten wir mit Behörden und Unternehmen vor Ort zusammen, kämpfen für naturschutzgemäße Meerespolitik und zeigen in Pilotprojekten, wie wir uns modernen Naturschutz vorstellen. 

Steckbrief der Ostsee

Karte der Ostsee © baltic sea atlas
Lupe

Ausdehnung: 404.345 Quadratkilometer, rund zehn Prozent größer als Deutschland

Tiefe: Durchschnittlich 53 Meter (Nordsee: 94 Meter), maximal 459 Meter zwischen Schweden und der Insel Gotland

Wasservolumen: 21.600 Kubikkilometer

Wasserumlauf: Ein Liter Salzwasser, der von der Nordsee in die Ostsee fließt, braucht statistisch gesehen 25 bis 35 Jahre, bis er wieder zurück gelangt. 

Alter: Die Ostsee ist erst vor knapp 12.000 Jahren entstanden

Landschaften: Vor allem sandige Küsten und Bodden im Süden, Felsküsten und Schärenmeere im Norden

Dauerbelastung der Ostsee durch den Menschen

Die unendlich vielfältigen Lebensräume der Ostsee – zwischen Land und Meer, zwischen Süß- und Salzwasser – bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten ein wichtiges Zuhause. Doch die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee leidet unter einer starken Nutzung. Tourismus, Sport, Landwirtschaft und Fischindustrie schädigen Lebewesen und Lebensräume des flachen Binnenmeeres. Auch die Folgen des Klimawandels bekommt die Ostsee zu spüren.

Das macht der WWF an der Ostsee

So können Sie helfen

Geisternetz © Baltic Sea 2020 / WWF

Geisternetze bergen

Mit Ihrer Hilfe befreien wir die Ostsee von Geisternetzen.

Schweinswal © Bernd Lammel / WWF

Schweinswal schützen

Dem Schweinswal macht die Fischerei mit Stellnetzen zu schaffen.

Kegelrobbe © Hans-Ulrich Rösner / WWF

Wildes Deutschland

Sichern Sie die Rückkehr der Kegelrobbe nach Deutschland.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF