WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 22.02.2016

WWF-Studie zur Klimaanpassung an weichen Küsten: Fallbeispiele aus Europa und den USA

Dünen-Öffnung „de Slufter“ im Norden der Wattenmeerinsel Texel © beeldbank.rws.nl, Rijkswaterstaat/Joop van Houde
Dünen-Öffnung „de Slufter“ im Norden der Wattenmeerinsel Texel © beeldbank.rws.nl, Rijkswaterstaat/Joop van Houde

Der Meeresspiegel steigt und macht vor dem Wattenmeer nicht halt. Seit 1900 ist der Pegel im Wattenmeer vor Schleswig-Holstein durchschnittlich um 1,6 mm pro Jahr gestiegen. Der WWF rechnet damit, dass sich dieser Trend durch den Klimawandel wesentlich beschleunigt. Die steigende See wird das als Nationalpark und Weltnaturerbe geschützte Wattenmeer vor gewaltige Probleme stellen.

In einer 2015 vorgelegten WWF-Studie werden 13 Fallbeispiele von Projekten aus den Niederlanden, England, den USA und anderen Ländern vorgestellt, aus denen sich Möglichkeiten zur Klimaanpassung durch „Wachsen mit dem Meer“ für das Wattenmeer ableiten lassen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF