Content Section

Stand: 31.07.2017

Ausschreibung: Ersatzaufforstungsmaßnahmen am Hochufer zwischen Dessau und Aken

Der WWF vergibt die Leistung von Ersatzaufforstungsmaßnahmen am Hochufer zwischen Dessau und Aken als öffentliche Ausschreibung nach VOB/A.

 

Durch den Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW) wurden Hochwasserschäden am Hochufer zwischen Dessau und Aken nördlich der L 63 beseitigt, welche im Zuge des Junihochwassers 2013 entstanden sind. Für die hierbei unvermeidbar entstandenen Waldflächenverluste sind von der unteren Forstbehörde des Landkreises Anhalt-Bitterfeld Ersatzaufforstungen im Umfang von insgesamt 10,8 ha festgelegt worden. Diese sollen in der Überflutungsaue der Elbe nordwestlich von Dessau - Großkühnau innerhalb des Gebietes des Natzurschutzgroßprojektes Mittlere Elbe realisiert werden.

 

Eigentümer der Flächen ist der WWF Deutschland, in dessen Verantwortung Ausschreibung und Durchführung dieser Maßnahmen erfolgen.

 

Hinweis: Wie in der Bekanntmachung angegeben läuft die Angebotsfrist ungeachtet der Angabe im Angebotsschreiben am 22.08.2017 ab.

 

Bieterinformation 1 vom 31.07.2017: Der Auftraggeber hat am 19.07.2017 die „Eigenerklärung zur Eignung“ (124) (von nicht präqualifizierten Bietern vorzulegen), am 31.07.2017 die „Eigenerklärung für das Vergabeverfahren Kompensationsmaßnahmen Akener Höhen Ersatzaufforstung“ (von allen Bietern vorzulegen) und mit Datum vom 31.07.2017 Angaben zu den Zuschlagskriterien auf dieser Webseite zur zum Download zur Verfügung gestellt.“