Content Section

UN-Klimakonferenz in Durban: Statement zum Stand der Verhandlungen

09. Dezember 2011

 

Durban - Regine Günther, Leiterin des Klimabereichs beim WWF Deutschland: "Nach dem bisherigen Stand der Verhandlungen ist absehbar, dass das Ergebnis nicht reichen wird, um der globalen Herausforderung gerecht zu werden. Der Abgrund zwischen den dringend notwendigen Massnahmen und dem politischen Willen ist nach wie vor gigantisch. Das angestrebte Ziel, den globalen Temperaturanstieg auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, ist so nicht erreichbar. Die Rechnung für die gewissenlose Verweigerungshaltung von Staaten wie Russland, USA, Kanada und Japan geht voll zu Lasten der armen Länder, die sich zudem die notwendigen Anpassungsmassnahmen nicht leisten können."

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken