Content Section

Weltretten zum Mitmachen

28. April 2009

WWF startet interaktive Web-Community auf www.wwf-jugend.de / Voting und Bewerbung für Gorilla-Expedition noch bis 5. Juni.

 

Frankfurt - Laut der aktuellen BRAVO-Umfrage sind Klimawandel und Umweltschutz die dringlichsten Themen für die Jugendlichen in Deutschland. Mit 89 Prozent der Nennungen liegt die globale Erwärmung noch vor der Weltwirtschaftskrise oder der Terrorbekämpfung. Und 82 Prozent der Befragten würden sich bereit erklären, zum Schutz der Umwelt und des Klimas auf Annehmlichkeiten zu verzichten. „Die Jugendlichen wissen, dass es um ihre Zukunft geht und dass sie gefordert sind, aktiv diese Zukunft mit zu gestalten. Sie wollen und sollten in Fragen von Klima- und Umweltschutz mitmischen, Antworten geben, Forderung stellen“, sagt Steffen Heyn, Leiter des Kinder- und Jugendprogramms beim WWF Deutschland. Daher startet  der WWF unter www.wwf-jugend.de eine neue, bisher einmalige Online-Community im Umweltbereich.  

 

Mit dem Start der Plattform bietet die Umweltstiftung allen Usern zwischen 14 und 24 Jahren, die sich für den Erhalt unserer Umwelt engagieren wollen, einen Ankerpunkt im World Wide Web. Nach WWF-Angaben ist die neue Community mit ihrem Fokus auf Umweltschutz bisher einmalig im deutsch-sprachigen Raum. „Uns war es wichtig, im Internet einen Raum zu schaffen, in dem sich junge Menschen für Umwelt- und Klimaschutz engagieren, wo sie diskutieren und partizipieren können“, sagt Steffen Heyn. „Naturschutz muss erlebbar sein. Daher verknüpfen wir die Online-Aktivitäten mit Offline-Aktionen, Naturcamps und einer Expedition.“  

 

Neben einem Online-Forum mit Chats und Diskussionen, können die User an interaktiven WWF-Aktionen teilnehmen, eigene Zukunftsvisionen entwickeln und Ideen zum alltäglichen Umweltschutz einstellen. Der unangefochtene Höhepunkt 2009: Drei Jugendliche werden auf eine Expedition in das WWF-Projektgebiet im afrikanischen Dschungel, nach Dzanga-Sangha, gehen. Es liegt zunächst in der Hand der neuen WWF-Community, wer an einem Vorbereitungs- und Auswahlcamp teilnehmen darf. Die User können unter den Bewerbern für ihren Favoriten abstimmen und ihm einen Platz in der Vorauswahl und eine Teilnahme am Casting-Camp Anfang Juli sichern. Daneben gibt es auch spezielle WWF Jugend-Camps in Schweden, Polen, Segeln auf der Ostsee, Wald-Survivalcamp und Alpencamps  in Lenggries. 

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken