Content Section

WWF erfolgreichste deutsche NGO auf Facebook

25. Oktober 2010

WWF gehört laut Studie „100 German Top Brands on Facebook“ zu den beliebtesten 100 Marken deutschlandweit.

 

Berlin – „Der WWF freut sich sehr, auch in dem sozialen Netzwerk Facebook zu den beliebtesten Marken zu gehören“, sagt Paula Hannemann, Social Media Managerin des WWF Deutschland. Nach der Studie „100 German Top Brands on Facebook“ der Internetagentur „VOdA“ erreichte der WWF als erfolgreichste NGO Platz 58. Das Ziel der Umweltorganisation sei es, den wirklich großen Marken auf Facebook bald ernsthaft Konkurrenz zu machen.

 

„Das momentan rasante Wachstum unserer Fangemeinde auf Facebook ist unter anderem auf die Application ,Du stirbst aus‛ zurückzuführen“ so WWF-Expertin für Social Media, Paula Hannemann. „Diese Anwendung spielt dem User vor, sein Profil werde – ähnlich wie bei einer aussterbenden Tierart – gelöscht. “ Innerhalb von vier Monaten habe sich die Anzahl der WWF-Fans in dem sozialen Netzwerk auf fast 30.000 User verzehnfacht. Aktive Kampagnen auf Facebook, kombiniert mit Aktionen jenseits des World Wide Web hätten den viralen Effekt ausgelöst.

 

„Besonders gut angenommen wird von den Fans auch unsere Facebook-Petition für mehr Tigerschutz“, so Paula Hannemann, WWF-Expertin für Social Media. Fast 20.000 Menschen hätten sich unter www.3200-tiger.de schon für die Rettung der bedrohten Großkatzen ausgesprochen. Der WWF hatte zuvor mit seiner bundesweiten „Running Tiger Tour“ durch sechs Großstädte unzählige Passanten auf die Petition aufmerksam gemacht. Aus einem fahrenden Auto heraus war ein rennender, brüllender Tiger mit der Internetseite www.3200-tiger.de auf Häuserwände projiziert worden. Auch in Zukunft will der WWF verstärkt auf Facebook-Aktionen setzen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken