Content Section

WWF zum Tode von Loki Schmidt

21. Oktober 2010

WWF würdigt Verdienste um den Naturschutz

 

Der WWF trauert um sein langjähriges Kuratoriums- und Stiftungsratsmitglied Loki Schmidt. Sie war in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 91 Jahren in ihrem Haus im Hamburger Stadtteil Langenhorn verstorben. Auf ihre Initiative wurde die jährliche Würdigung des „Blume des Jahres“ 1980 ins Leben gerufen. Loki Schmidt veröffentlichte zahlreiche Bücher über botanische Themen. Für ihre Verdienste um die Botanik wurde sie vielfach ausgezeichnet, etwa mit einem Ehrensenatorinnen-Titel der Hamburger Universität. Loki Schmidt war von 1980 bis 1993 Mitglied im Stiftungsrat und seit 1993 Mitglied im Kuratorium des WWF. 

 

Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland: „Mit Loki Schmidt verliert nicht nur der WWF, sondern der Naturschutz insgesamt eine ganz besondere Mitstreiterin, die ihre Prominenz auf unnachahmliche Weise für die Natur eingesetzt hat; bescheiden, fundiert und konsequent. Vor allem ihre Verdienste für die Botanik verdienen allergrößte Anerkennung. Wir verneigen uns in tiefstem Respekt vor Loki Schmidt “.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken