Content Section

Zu Besuch bei Biber, Gorilla und Waldelefant

02. Dezember 2008

Neuer Katalog stellt aktuelle Reisen zu WWF-Projekten vor

 

Von Rügen bis Madagaskar können umweltbewusste Reisende spannende WWF-Projekte besuchen. Der neue Katalog „Reisen zu WWF-Projekten“ des forum anders reisen (far) erscheint in dieser Woche und stellt insgesamt zwölf aktuelle Reisen zu Natur- und Tierschutzprojekten der Naturschutzorganisation vor. Damit geht die Kooperation zwischen der Umweltstiftung und dem Verband für nachhaltigen Tourismus in das zweite Jahr.

 

Neben bewährten Angeboten enthält der Katalog auch neue Reisen. So können Urlauber per Paddelboot den Lebensraum der Biber in der Uckermark erkunden oder Meeresschildkröten in Westafrika beobachten. Bewährte Angebote sind die Reisen zu den Waldelefanten und den Flachlandgorilas in Zentralafrika. Weitere Ziele sind Schweden, die Insel Rügen, Kamtschatka, Sikkim, Borneo, Namibia, Madagaskar, Brasilien sowie eine Reise auf dem Mekong durch Kambodscha und Vietnam.

 

„Der Katalog unterstreicht unsere Haltung eines zukunftsfähigen Tourismus: Zwölf innovative Urlaubsideen, welche die Themen Umwelt und Reisen auf faszinierende Art verbinden“, erklärt Rolf Pfeifer, Geschäftsführer des far.

 

„Unsere Kooperation ist im letzten Jahr sehr erfolgreich angelaufen. Für den WWF ist nachhaltiger Tourismus eine Möglichkeit, um Anreize für den Naturschutz zu schaffen“, erläutert WWF-Tourismusexpertin Birgit Weerts das Engagement der Umweltstiftung. Zusätzlich unterstützen die Urlauber mit sechs Prozent des Reisepreises direkt die besuchten Projekte.

 

Der Reisepreis der Touren liegt zwischen 359 € für die 5-Tages-Reise „Biberpaddeln in der Uckermark“ und 4.150 € für die 17-Tages-Tour „Kamtschatka – Land der Vulkane und Bären“.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken