WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

160.000 Euro für die „Ammerschlucht“

Strategischer WWF-Partner Langnese Honig unterstützte das Naturschutzprojekt in den bayerischen Voralpen

© Langnese
© Langnese

Langnese Honig überreichte dem WWF Deutschland am 26. Februar 2010 eine Spende in Höhe von 160.000 Euro. 2009 engagierte sich das Unternehmen aus Bargteheide mit seiner Spendenaktion „Natur erhalten & Genuss erleben“ und initiierte das WWF-Naturschutzprojekt „Ammerschlucht“. Von jedem im Zeitraum von September bis Dezember 2009 verkauften Aktions-Produkt spendete Langnese Honig 10 Cent für den Erhalt der wertvollen Lebensräume in den bayerischen Voralpen.

 

Geschmack, Vielfalt und vor allem die Qualität von Honig stehen in direkter Beziehung zur Natur. Nur aus einer intakten Natur können die besten Honige gewonnen werden. Aus diesem Grund startete Langnese Honig unter dem Motto „Natur erhalten & Genuss erleben“ bereits zum zweiten Mal eine bundesweite Spendenaktion, um einen Beitrag zum Schutz natürlicher Ressourcen zu leisten. Bis zum Ende des Aktionszeitraums im Dezember 2009 sind so 160.000 Euro zusammengekommen.

Naturschutzprojekt „Ammerschlucht“ ins Leben gerufen

Das Naturschutzprojekt „Ammerschlucht“ ist durch das Engagement Langnese Honigs erst möglich geworden. Auf Initiative des Unternehmens ist der WWF Deutschland jetzt in der Ammerschlucht aktiv und konnte mit Unterstützung Langnese Honigs unter anderem eine Gebietsbetreuerin einstellen. Sie steht bereits in engem Kontakt mit den lokalen Initiativen und Behörden wie Ammer-Allianz, Fischereiverbände, Wasserwirtschaftsamt und anderen. Im Laufe des Jahres werden in der Ammerschlucht die ersten Projekttafeln zur Tourismuslenkung und -information aufgestellt. Hier wird auch das Langnese Honig-Logo abgebildet werden. Weitere Projekte sind in Planung.

 

„Honig und Natur – das gehört einfach zusammen. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen ernst und gehen mit gutem Beispiel voran. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den WWF erneut bei seiner Arbeit im Bereich Naturschutz zu unterstützen“, erklärt Oliver Brodnicke, Marketingleiter Langnese Honig. Auch der WWF zeigt sich mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. „Wir freuen uns über das Engagement von Langnese Honig und hoffen, dass wir auch weiterhin so gut zusammenarbeiten werden“, so Dr. Dirk Reinsberg, Geschäftsleitung Marketing WWF.

Über Langnese Honig

Langnese Honig steht für Reinheit und hohe Qualität seit 1927. Alle Langnese Honige sind reine Naturprodukte, die unverfälscht abgefüllt werden – so, wie die Bienen den Honig erzeugt haben. Gleichbleibende Qualität und ein sympathischer Markenauftritt haben Langnese Honig schon 1958 zum Marktführer gemacht. Die Bandbreite von Langnese Honig umfasst die Produktkategorien „Feine Auslese“, „Imker-Spezialitäten“ und die bekannte „Flotte Biene“ in der praktischen Spenderflasche. 

Über die Ammerschlucht

Das Ammergebirge ist eines der wenigen noch relativ unberührten Gebiete auf deutscher Seite der Ostalpen. Dort durchfließt die fischreiche Ammer auf mehr als 30 Kilometern eine einzigartige, canyonartige Schlucht von faszinierender Wildheit.

 

Es gibt dort viele Steinadler, die vermutlich größten Auerhuhn-Vorkommen in den Nordalpen und – ganz neu – erste Luchse. Die Kiesbänke des naturnahen Flusses sind Lebensraum für Flussuferläufer und die vom Aussterben bedrohten Kiesbankgrashüpfer. Seltene Pflanzen wie die deutsche Tamariske wachsen hier mit Alpenrose und Alpen-Leinkraut. In den Hangwäldern der Ammerschlucht  brüten Weißrückenspecht und Zwergschnäpper.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF