Begleiten Sie unsere WWF-Mitarbeiterin und Yogalehrerin Carolin Schupp auf dieser vierstündigen Wanderung entlang der Ammer. Lernen Sie die Besonderheiten und Herausforderungen dieser wertvollen Flusslandschaft kennen und erleben Sie gemeinsam vielfältige Möglichkeiten, unsere Natur, Landschaft und die eigene Umgebung wahrzunehmen. Genießen Sie die glitzernde Wasseroberfläche, die sanfte Strömung oder das dynamische Rauschen des Flusses und lassen Sie Ihre Alltags-Gedanken davontragen. Werden Sie achtsam und fokussieren Sie sich auf Ihre Sinne – kommen Sie in Fluss mit sich selbst. Dieser Tag bringt uns eine neue – und vielleicht bleibende - Möglichkeit, Spaziergänge oder Aufenthalte am Fluss zu erleben.

Erfahren Sie außerdem von unserer Expertin Informatives und Spannendes zum Thema Fluss als Lebensraum, denn: Flüsse sind die Lebensadern unserer Landschaften. Einst durchzogen sie in großen Mäandern das Land. Heutzutage sind viele unserer Flüsse begradigt, kanalisiert oder durch Querbauwerke unterbrochen. Eine in gutem ökologischen Zustand befindliche Wasserqualität ist selten geworden. Einträge aus der Landwirtschaft, Stromgewinnung aus Kraftwerken und der Hochwasserschutz sind nur einige wenige Faktoren, die starken Einfluss auf unsere Flusslandschaft nehmen. Umso wertvoller ist der Aufenthalt an Flüssen, die sich noch wild und frei in der Landschaft ausbreiten dürfen.

Viele Tier- und Pflanzenarten finden ihren Lebensraum in und am Fluss. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort „Wasser ist Leben“. Uns Menschen dienen Flüsse nicht nur als Transportwege, Wasserspender für die Landwirtschaft oder als Trinkwasserlieferanten. Sie können auch Orte der Ruhe und Achtsamkeit sein. Lassen Sie uns gemeinsam diesen besonderen Lebensraum kennenlernen und aus verschiedenen Perspektiven erleben.

Wissensvermittlung auf der Tour

  • Was sind die Unterschiede zwischen natürlichen und durch menschlichen Einfluss geprägte Flusslandschaften?
  • Welchen Nutzen haben natürliche Flüsse? Welche besonderen Arten leben an der Ammer?
  • Wie kann ich den Fluss mit einer veränderten Perspektive wahrnehmen?
  • Mit welchen Achtsamkeitsübungen kann ich am Fluss einen Ausgleich zum Alltag finden?
  • Wie bringe ich mich wieder mehr mit der Natur in Verbindung?

Organisatorisches zur Ammer-Tour

Termine
  • 04.06.2022
  • 25.06.2022
  • 03.09.2022
  • 09.10.2022
Treffpunkt & Dauer
  • WWF-Büro Wildflüsse Alpen (Weilheim)
  • Die Tour startet jeweils um 10:00 Uhr und dauert etwa vier Stunden, inkl. Pausen und Zeit für Wissensaustausch (Wanderung ca. 10 km).
Kosten

48 Euro pro Person

Anzahl der Teilnehmer:innen

5 - 14 Personen (ab 16 Jahren)

Bitte mitbringen
  • Verpflegung, insbesondere ausreichend Trinkwasser
  • Festes & geeignetes Schuhwerk
  • Bequemes, für draußen geeignetes Sitzkissen
  • Bei sommerlicher Hitze ist eine Kopfbedeckung anzuraten. Bitte auch Regenschutz einplanen!

Weitere Erlebnistouren

  • Obere Isar © Sigrun Lange / WWF Vom Wildfluss ins alpine Gebirge

    Begleiten Sie gemeinsam mit unserem WWF Wildfluss-Experten den letzten Wildfluss Deutschlands im Karwendel. Weiterlesen ...

  • Tour Kanu © Julia Baer / WWF Altrhein-Kanutour: Im Reich von Reihern und Eisvögeln

    Eine Kanutour auf dem Altrhein – abseits von Massentourismus und Binnenschifffahrt erkunden wir gemeinsam ein durch den Menschen geprägtes Ökosystem. Weiterlesen...

  • WWF Erlebnistouren-Programm © GettyImages WWF Erlebnistouren-Programm

    Entdecken Sie hier, welche Orte und Themen wir gemeinsam mit Ihnen erleben wollen. Weiterlesen...

Weitere Informationen zur Ammer

  • Ammer: Altenauer Schleife © Sigrun Lange / WWF Vom Engagement für die Ammer zu Rückbauprojekten in ganz Bayern

    Flüsse sind Lebensadern in der Landschaft. Sie verbinden die Alpen mit den Tieflagen und beherbergen entsprechend viele, teils seltene Tier- und Pflanzenarten. Weiterlesen...