WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 07.03.2018

Ein echtes Schwergewicht

Das Sender-Halsband für den Elefantenbullen ist um fast einen Meter zu kurz. © Julia Thiemann / WWF
Das Sender-Halsband für den Elefantenbullen ist um fast einen Meter zu kurz. © Julia Thiemann / WWF

Auch Elefantenretter haben mal einen schlechten Tag: Das Team aus Rangern und WWF-Mitarbeitern hat bereits viele Elefanten in Myanmar besendert – doch dieser Bulle durchkreuzt ihre Pläne. Der Grund: Er war einfach zu groß. Das Sender-Halsband, eigentlich zugeschnitten auf die größeren Afrikanischen Elefanten, ist um fast einen Meter zu kurz.

 

Jetzt heißt es nur noch: Das Aufwachmittel spritzen und schnell das Weite suchen. Die Aktion war dennoch nicht umsonst, der Riesenbulle  konnte so untersucht und geimpft werden.

 

Streberwissen: Bis es nach maximal zwei Jahren abfällt, sendet das GPS-Halsband wertvolle Daten an einen Server. Die Koordinaten können die Experten über eine Smartphone-App zeitversetzt nachverfolgen. Das hilft bei der zielgenauen Arbeit für die Elefanten in Myanmar, etwa um die Ranger-Patrouillen in den richtigen Regionen einzusetzen oder Schutzgebiete gezielt einzurichten.

WEITERE BILDER

   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF