WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 06.03.2019

Exklusiv-Betreuung für bedrohte Pangoline

Ein Pangolin auf seinem persönlichen Pfleger © Adrian Steirn / Barcroft Media
Ein Pangolin auf seinem persönlichen Pfleger © Adrian Steirn / Barcroft Media

Ein Schuppentier auf seinem persönlichen Pfleger: Schuppentiere, auch Pangoline genannt, sind die am meisten geschmuggelten Säugetiere der Welt. In Simbabwe bekommen einige der akut bedrohten Tiere nun ihr ganz persönliches Pflegeprogramm. Ehrenamtlich kümmert sich eine Gruppe engagierter Tierpfleger um jeweils einen Pangolin – 24 Stunden am Tag. Die Mitarbeiter der Tikki Hywood Stiftung in der Nähe der Hauptstadt Harare retten Schuppentiere, die aus illegalem Handel beschlagnahmt wurden. Sie helfen ihnen, sich zu erholen und gehen mit ihnen spazieren, damit die Pangoline sich auf natürliche Weise Nahrung – Ameisen und Termiten – suchen können. Mit starken Portraits wie diesem wollen die Männer auf die enorme Bedrohung der außergewöhnlichen Tiere aufmerksam machen.  

 

Streberwissen: Tannenzapfentier ist ein weiterer Name des Schuppentiers. Sein Körper ist beinahe vollständig mit Schuppen bedeckt. Nur die Unterseite des Kopfes, der Bauch und die Innenseiten der Beine sind schuppenfrei. Zusammen mit der dicken Haut machen die Schuppen beim Pangolin ein Viertel bis ein Drittel seines Körpergewichtes aus.

WEITERE BILDER