Unserem Aufruf, bei der Earth Hour mitzumachen, haben sich am 27. März 2021 weltweit Millionen angeschlossen. Auch in Deutschland haben unzählige Menschen, Städte und Unternehmen die Lichter gelöscht. Vielen Dank an alle, die mit der Earth Hour im Superwahljahr 2021 gezeigt haben: Am Klimaschutz kommt keine Partei vorbei!

Earth Hour mit Rekordbeteiligung

Für eine Stunde standen nicht nur das Brandenburger Tor, Schloss Neuschwanstein und die Dresdener Frauenkirche im Dunkeln. Die Earth Hour in Deutschland erlebte eine Rekordbeteiligung. An der WWF-Klimaschutzaktion nahmen 585 Städte und Gemeinden teil, zusammen mit 448 Unternehmen an 716 Standorten. Sie verdunkelten zwischen 20.30 und 21.30 Uhr Wahrzeichen, Rathäuser, Kirchen, Firmenzentralen und Büros. Dazu kamen all die Menschen, die die „Stunde der Erde“ in den eigenen vier Wänden gefeiert haben. 

Nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt wurden für eine Stunde die Lichter ausgeschaltet – an berühmten Bauwerken wie dem Eiffelturm in Paris oder der Oper in Sydney genauso wie in Büros, Häusern und Wohnungen. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten veranstaltet. 2021 beteiligten sich 197 Länder daran!

Seien Sie bei der nächsten Earth Hour selbst dabei!

Die nächste Earth Hour findet am 26. März 2022 statt. In der Zwischenzeit haben wir viele tolle Aktionen geplant. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, damit Sie nichts verpassen!

Die Earth Hour des WWF ist die größte weltweite Klima- und Umweltschutzaktion. Und obwohl die weltweite Situation in diesem Jahr aufgrund von COVID-19 keine leichte ist, so haben wir mit der Earth Hour 2021 dennoch die Chance genutzt, online und von zu Hause aus Einfluss zu nehmen. Egal wo Sie sich auf der Welt befinden, Sie können sich auch mit der nächsten Earth Hour für mehr Anstrengungen beim Klimaschutz aussprechen!

Warum die Earth Hour 2021 besonders wichtig ist

Zwei neugierige Eisbären © naturepl.com / Steven Kazlowski / WWF
Close-Up / Detail

Die nächsten Jahre werden im Kampf gegen die Klimakrise entscheidend sein. Wenn es uns nicht gelingt, die Erderhitzung zu bremsen, drohen Mensch und Natur katastrophale Konsequenzen. Jede sechste Art könnte aussterben. Waldbrände werden häufiger, Dürren und Überflutungen heftiger. Schon jetzt trifft die Klimakrise diejenigen besonders hart, die am wenigsten zur Erderhitzung beitragen.

Für die deutsche Klimapolitik der nächsten Jahre ist 2021 entscheidend. In den nächsten Wochen und Monaten werden in Deutschland die Weichen für den Bundestags-Wahlkampf gestellt: Kandidat:innen werden nominiert, Wahlprogramme geschrieben. Und wir haben mit der Earth Hour 2021 in ganz Deutschland deutlich gemacht: Am Klimaschutz kommt keine Partei vorbei!

War Ihr Heimatort bei der Earth Hour 2021 dabei?

In Deutschland beteiligten sich viele Städte und Gemeinden an der Earth Hour 2021. Unter dem Motto "Licht aus. Klimaschutz an." schalteten sie die Beleuchtung an Denkmälern, Wahrzeichen, Kirchen oder offiziellen Gebäuden aus. Klicken Sie sich durch die Karte und finden Sie heraus, ob Ihr Heimatort dabei war.

Unternehmen spielen für den Schutz unseres Planeten eine große Rolle und gehören zu den wichtigen Unterstützer:innen der Earth Hour. Große und kleine Unternehmen, von der Firmenzentrale eines großen Konzerns über Hotels bis hin zu einem kleinen Lebensmittelladen, beteiligen sich ebenfalls an der Earth Hour 2021.  

So können Sie uns auf dem Weg in eine Zukunft ohne Klimakrise unterstützen: