Content Section

Stand: 20.08.2019

Klimastreik für alle am 20. September

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Sie setzen ihre Schulzeit und ihre Sommerferien dafür ein, riskieren Schulverweise und Bußgelder. Dank der andauernden Proteste der Schüler*innen ist die Klimakrise oben auf der Agenda der Politik angekommen. Kaum eine Partei traut sich noch, sich öffentlich gegen Klimaschutz zu positionieren.

Unterstützen Sie uns beim großen Klimastreik am 20. September © Jörg Farys/ WWF
Unterstützen Sie uns beim großen Klimastreik am 20. September © Jörg Farys/ WWF

Aber dadurch ist noch kein Gramm CO2 eingespart worden.

Den Worten der Politiker*innen müssen jetzt schnell Taten folgen. Lassen Sie uns daher solidarisch mit den Schüler*innen sein und gemeinsam dafür sorgen. Für Freitag, 20. September 2019, rufen die Schüler*innen alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf. Wir folgen diesem Aufruf und gehen gemeinsam mit #FridaysForFuture auf die Straße.


Seien Sie dabei. Kommen Sie am 20. September zur Demonstration bei Ihnen vor Ort.

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen gemeinsam mit dem WWF dabei sein?

Ab Ende August bieten wir Ihnen folgende Unterstützung an:

 

  • Schilder und Transparente: Zu den Demonstrationen für mehr Klimaschutz gehören viele kreative Schilder und Transparente. Ihre MitarbeiterInnen können Plakate für Ihre Gebäude selbst anfertigen oder Sie nutzen das Angebot und die Materialpakete mit Flyern, Postern und Stickern. Zeigen Sie, dass Sie dabei sind! Material erhalten Sie unter: www.klima-streik.org/plakate-flyer
  • Demonstrieren: Nehmen Sie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den örtlichen Demonstrationen teil. Sie können Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zeit der Demonstration freistellen, sie zur Teilnahme ermutigen und mit Sonderurlaub oder Gleittagen unterstützen.
  • Nutzen Sie den Streiktag für einen Klimaschutzinfotag im Unternehmen - wir unterstützen Sie dafür mit Material und Inhalten.
  • Politisches Engagement: Sprechen Sie mit BürgermeisterInnen, Bundestagsabgeordneten und anderen Funktionären. Machen Sie die Dringlichkeit beim Klimaschutz deutlich und fordern Sie verlässliche Rahmenbedingungen für einen wirksamen Klimaschutz ein – zusammen mit dem WWF, der Sie gerne zu relevanten Themen berät.
  • Netzwerk in Ihrer Region: Vernetzen Sie sich mit weiteren Akteuren aus Ihrer Region. Genaue Infos zu allen geplanten Veranstaltungen und Zeiten finden Sie hier unter folgendem Link: www.klima-streik.org/demos

Alle Orte und Zeiten

Von Aachen bis Wuppertal: Am 20. September wird in ganz Deutschland gestreikt. Schon mehr als 100 Klimastreiks listet Fridays For Future auf seiner Webseite auf.

Kontakt

Niklas Soendgen

Sustainable Business and Markets

Reinhardtstraße 18

10117 Berlin

E-Mail schreiben

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • drucken