Content Section

Twittersturm für den Hambacher Wald#StopptdenWahnsinn

Die von RWE geplante Rodung des Hambacher Waldes ist inakzeptabel. Die Räumungen des Waldes, um diese Rodungen vorzubereiten, waren nach dem tragischen Unglück, bei dem ein Journalist ums Leben kam, aktuell ausgesetzt.

 

 

Doch schon wenige Tage später entschied die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen, die Räumung im Hambacher Wald fortzusetzen. Bis das Gericht die Rodung Anfang Oktober vorläufig stoppte.
 

Den Rodungsstopp feierten wir mit mehr als 50.000 Menschen am 6. Oktober bei der Großdemonstration am Hambacher Wald.


Unter dem Hashtag #StopptdenWahnsinn hatten zuvor tausende von Bürgerinnen und Bürgern, Verbände, Kirchen und Promis Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) aufgefordert, eine politische Lösung des Konflikts um den uralten Wald und die klimaschädliche Kohle zu finden.  Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Kohle-Klima-Demo

Wir gehen im Doppelpack auf die Straße und fordern am 1. Dezember um 12 Uhr in Berlin und Köln: Klimaschutz jetzt – Kohle stoppen zum Artikel >

Unterschreiben Sie jetzt die Petition © Andrew Kerr/ WWF

Wir setzen uns für den Kohleausstieg ein

Deutschland verfehlt seine Umweltziele. Deshalb müssen wir handeln. Unterschreiben Sie jetzt die Petition zum Kohleausstieg. jetzt mitmachen >