Content Section

Retten Sie den Regenwald für den Jaguar

Ein grünes Bollwerk gegen die heranrückende Entwaldungsfront soll er werden, der erweiterte Nationalpark Chiribiquete in Kolumbien. Jetzt müssen wir es auch praktisch umsetzen, dass seine Bewohner wirklich besser geschützt werden. Diese ökologische Schatzkammer und Heimat des Jaguars wollen wir bewahren und die Entwaldung bremsen.

 

Dafür haben wir indigene Völker als Verbündete gewonnen. Auch mit den Kleinbauern der Region arbeiten wir eng zusammen.

 

Wir statten Gemeindewaldhüter aus, damit sie illegalen Holzeinschlag schnell den Umweltbehörden melden können. Und wir entwickeln mit ihnen Alternativen, wie sie vom Wald und seinem Ertrag leben können. So verringern wir den illegalen Holzeinschlag aus Not, der zum Beispiel für den Anbau von Drogen erfolgt. Und wir unterstützen die Kleinbauern, wenn Landspekulanten nach ihren Wäldern greifen wollen.

 

Die Kettensägen und Bulldozer, die sich von der Fernstraße Marginal de la Selva in den Wald fressen,  bedrohen die Lebensgrundlage der indigenen Völker und der Kleinbauern sowie den Lebensraum einer Vielzahl seltener Tierarten wie den des Jaguars. Deshalb setzen wir alles daran, ihren Wald zu bewahren und gegen Landspekulanten und illegale Holzfäller zu verteidigen.

 

Helfen Sie, den einzigartigen Wald von Chiribiquete für seine Bewohner zu bewahren.

Ihre Spende hilft:

60 Euro helfen, Gemeindewaldhüter mit technischen Geräten und Bekleidung auszustatten, damit sie illegalen Holzeinschlag melden.

 

75 Euro helfen einem Bauern dabei, seine Felder effizienter und nachhaltiger zu bewirtschaften.

 

100 Euro helfen, die Bauernorganisationen in Kommunikation und Strategie zu schulen, damit sie sich Gehör bei staatlichen Landnutzungsplanungen verschaffen.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Das Fundraising des WWF ist vom TÜV zertifiziert

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.