Content Section

Einsatz für den Klimaschutz

Der WWF ist weltweit für den Klimaschutz aktiv. Er setzt sich ein für eine ambitionierte Umsetzung des Abkommens von Paris. Dazu gehört, dass die Staaten ihre Klimabeiträge erhöhen, damit eine Begrenzung der Erderhitzung auf deutlich unter 2 °C, möglichst 1,5 °C möglich wird. Hierfür bringen wir unsere Forderungen auf internationaler Ebene, zum Beispiel bei den UN Klimaverhandlungen, ein.

 

Auch in Deutschland wird noch nicht genug für den Klimaschutz getan. Die deutschen CO2-Emissionen sind aktuell noch immer so hoch wie 2009. Deutschland droht, sein für 2020 gesetztes Klimaziel deutlich zu verfehlen, unter anderem, weil trotz steigender Anteile erneuerbaren Stroms immer noch viel zu viel schmutzige Kohle verfeuert wird. Der WWF setzt sich mit Kampagnen und Gesprächen mit Politikerinnen und Politikern dafür ein, die Kohlekraftwerke bis 2035 schrittweise so vom Netz zu nehmen, dass die Klimaziele erreicht werden, die Versorgungssicherheit aufrechterhalten und den Kohleregionen genügend Zeit für den Wandel bleibt.

 

So wird Deutschland #kohlefrei.

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit

Ihre Spende für unsere politische Klima-Arbeit © WWF

Mit 20 € helfen Sie dem WWF, Materialien für Demonstrationen zu produzieren, zum Beispiel WWF- Westen.

Ihre Spende für unsere politische Klima-Arbeit © Adam Oswell/ WWF Myanmar

Mit 50 € unterstützen Sie den WWF dabei, mit Hilfe von Studien Klimaschutz-Lösungen zu erarbeiten.

Ihre Spende für unsere politische Klima-Arbeit © Theodore Kaye/  WWF China

Mit 100 € können wir eine Veranstaltung organisieren, um Politikern unsere Forderungen zu erklären.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Das Fundraising des WWF ist vom TÜV zertifiziert

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.