Content Section

Lebensmittelabfälle halbieren

Unser Lebensstil ist Verschwendung, die Folgen sind Klimawandel, Artensterben und Abholzung. So werden aktuell weltweit jährlich 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel weggeworfen, allein in Deutschland über 18 Millionen Tonnen. Das entspricht mehr als 220 Kilo pro Kopf! Das gleiche Bild auf hoher See: Knapp die Hälfte des Fangs kippt die Fischindustrie als Beifang wieder in die Ozeane.

HARTE FAKTEN FÜR DAS GLOBAL GOAL LANDWIRTSCHAFT:

Rund ein Drittel aller natürlichen Ressourcen verbrauchen wir für unsere Ernährung.

 

1,3 Mrd. Tonnen essbare Lebensmittel werden jedes Jahr weggeworfen.

Der WWF erforscht Ursachen und Folgen der Verschwendung und zeigt Verbrauchern die Einsparpotenziale eines nachhaltigen Lebensstils auf. Wir wollen die Bundesregierung zusammen mit Wissenschaft, Handel und (Groß-)Verbrauchern bei einem nationalen Aktionsplan unterstützen. Das Ziel: die Verschwendung von Lebensmitteln bis spätestens 2030 im Vergleich zu 2015 mindestens halbieren!

Als Mitglied haben Sie folgende Vorteile:

Dialog mit dem WWF

  • Unser Philanthropie-Team steht Ihnen für alle Fragen zu unserer Arbeit, Ihrer Spende und den geförderten Programmen zur Verfügung.
  • In Webinaren und Telefonkonferenzen werden Sie exklusiv von Fachexperten des WWF zu aktuellen Entwicklungen in unseren Projekten informiert.

 

Austausch und Events

  • Wir laden Sie zu regelmäßigen Treffen der Living Planet Club Mitglieder und weiteren besonderen WWF-Events ein.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, an Reisen in WWF-Projektgebiete teilzunehmen, und gewinnen Sie dabei einmalige Einblicke in die faszinierendsten Regionen unserer Erde.


WWF-Publikationen

  • Projektberichte informieren Sie einmal jährlich ausführlich über die Projekte und Erfolge, die dank Ihrer Unterstützung möglich werden.
  • Sie erhalten zentrale Veröffentlichungen, wie z.B. den Living Planet Report.


Unser kleiner Dank

  • Zur Begrüßung senden wir Ihnen Ihre persönliche Urkunde sowie eine Anstecknadel, die exklusiv für die Mitglieder des LPC gestaltet wurde.
  • Ein wunderschöner WWF-Kalender mit besonderen Tier- und Naturmotiven erreicht Sie rechtzeitig vor Beginn eines neuen Jahres.
Dr. Valentin von Massow, Vorsitzender des Stiftungsrats und Eberhard Brandes, Geschäftsführender Vorstand heißen alle Mitglieder herzlich willkommen. © Laurin Schmid
Dr. Valentin von Massow, Vorsitzender des Stiftungsrats und Eberhard Brandes, Geschäftsführender Vorstand des WWF Deutschland heißen alle Gründungsmitglieder des Living Planet Clubs herzlich willkommen. © Laurin Schmid

Die Förderinnen und Förderer im Living Planet Club sind sich der gewaltigen ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit bewusst. Mit positiver Weltsicht und fokussiertem Handeln schaffen wir es, die Global Goals zu erreichen und kommenden Generationen einen lebenswerten Planeten zu erhalten. Im Kreis des Living Planet Clubs finden sich Persönlichkeiten zusammen, die mit dem WWF zukunftsweisende Natur- und Klimaschutzprojekte initiieren, begleiten und zum Erfolg führen. Mitglieder des Living Planet Clubs bitten wir um eine jährliche Spende von mindestens 3500 Euro für die Global Goals. Gemeinsam haben wir Großes vor. Wir laden Sie ein, Teil einer besonderen Gemeinschaft zu werden.

Susanne Dombret engagiert sich im Living Planet Club. Ihre Reise mit dem WWF in die Arktis war ein prägendes Erlebnis. Seitdem organisiert sie Fachgespräche zum Thema Klimaschutz. © Barbara Klemm
Susanne Dombret engagiert sich im Living Planet Club. Ihre Reise mit dem WWF in die Arktis war ein prägendes Erlebnis. Seitdem organisiert sie Fachgespräche zum Thema Klimaschutz. © Barbara Klemm

"In der Natur erlebe ich besondere, bewegende Momente, finde Ruhe. Genauso bewegend, aber im negativen Sinn, sind für mich die Bilder und Schicksale, die uns zu den Folgen des Klimawandels erreichen. Den Klimawandel einzudämmen, ist für mich eines der dringlichsten Themen, vielleicht DAS dringlichste,unserer Gesellschaft geworden. Denn die Klimaveränderung befeuert viele der akuten politischen Krisen und Kriege. Unsere Zivilisation befindet sich an einer Weggabelung und wir müssen entscheiden, welcher Weg den Erhalt dieses großartigen Planeten sichert. Mit ihrer fachlichen Expertise helfen mir die Mitarbeiter des WWF, dieses Thema in mein persönliches Umfeld zu tragen. Toll finde ich, dass der WWF trotz dramatischer Entwicklungen und Nachrichten immer konstruktiv, partnerschaftlich und in die Zukunft gerichtet agiert. Immer das Ziel vor Augen, den Lebensraum für alle zu bewahren.“

Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Das Fundraising des WWF ist vom TÜV zertifiziert