WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 09.03.2018

Innovative Lösungsansätze gegen Plastikmüll im Meeresschutzgebiet von Davao (Philippinen)

Stark verschmutze Bucht in Manila © Jürgen Freund / WWF
Stark verschmutze Bucht in Manila © Jürgen Freund / WWF

Situation vor Ort

Zwei Mädchen umgeben von Müll © Jürgen Freund / WWF
Zwei Mädchen umgeben von Müll © Jürgen Freund / WWF

Der Golf von Davao auf den Philippinen ist Bestandteil des Coral Triangle und ein Schutzgebiet von besonderer Bedeutung. Fünf der bekannten sieben Meeresschildkröten-Arten leben hier, ebenso ist diese Region Lebensraum des Walhais und des Dugongs, einer Seekuhart. Für Taucher ist daher dieses Gebiet wegen der Korallenriffe und der dort lebenden Tiere besonders attraktiv.

Im Golf von Davao landen alle Abfälle der 23 größeren Küstenstädte und gefährden so das marine Leben in schützenswerten Meereszonen. Im Küstengebiet leben etwa eine Million Menschen und es wird geschätzt, dass jeder dieser Einwohner drei bis fünf Kilogramm Abfälle produziert, die derzeit nicht oder schlecht erfasst werden.

Projektvorhaben

In dem geplanten Projekt soll zunächst eine Analyse der Situation vor Ort erfolgen, um dann später Modellregionen auszusuchen, in denen Modellvorhaben zur Abfallvermeidung und zur Reduzierung des Eintrags von Abfällen in die Meere umgesetzt werden sollen.

 

Die Projektschritte sind im Einzelnen:

 

  • Erhebung von Daten über die anfallenden Abfälle in der Region um eine Orientierung zu geben, welche Lösungsansätze (Aufklärung, Abfallvermeidung, Verwertung, Recycling) den Schwerpunkt der Modellvorhaben bilden sollen.
  • Analyse der Rahmenbedingungen vor Ort und der existierenden Interessengruppen: Projekte im Abfallmanagement müssen stark auf die Begebenheiten vor Ort ausgerichtet sein. Daher wird z.B. durch Befragungen oder öffentliche Veranstaltungen ermittelt, mit welchen Institutionen und Personenkreisen am besten Lösungen vorangetrieben werden können.
  • Gestaltung eines offenen Wettbewerbs, um die besten Lösungen zu identifizieren. Dazu werden Vertreter von Firmen und Universitäten aufgefordert, Vorschläge und Ideen für Lösungen einzureichen.
  • Auswahl und Umsetzung von mindestens zwei Lösungsansätzen: In einem Pilotvorhaben werden die ausgewählten Lösungen in einer ausgewählten Region umgesetzt.
  • Kommunikative Begleitung: Dieses Projekt wird durch notwendige und angepasste Kommunikationsmaßnahmen begleitet.

 

WWF Philippinen hat gemeinsam mit der Peace and Equity Foundation und dem Impact Hub Manila mit einem ähnlichen Ansatz die Etablierung erneuerbarer Energieträger angestoßen und Unternehmensgründern zu einem Startkapital verholfen.

Unterstützen Sie den WWF im Kampf gegen die Plastikflut

Allgemeine Spende

Artenvielfalt im Meer © Juergen Freund / WWF

Sie leisten mit einer Spende ab 50 € einen wichtigen Beitrag zu unserem Engagement für gesunde Ozeane.

Fördermitglied

Plastikmüll © Picture Alliance

Mit 48 € jährlich können Sie die Projekte des WWF zur Plastikmüll-Reduzierung unterstützen.

Geisternetze bergen

Geisternetze © Christian Howe

Mit 120 € helfen Sie bei der Finanzierung der Miete eines Fischkutters samt geschulter Besatzung.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Helfen Sie beim Kampf
gegen den Müll im Meer
Helfen Sie beim Kampf
gegen den Müll im Meer