WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 29.10.2018

WWF & Sky: Gemeinsam für die Sicherung von Meeresschutzgebieten

Bereits seit 2009 arbeiten der WWF Großbritannien und das Medienunternehmen Sky gemeinsam daran, Aufmerksamkeit und ein Bewusstsein für Umweltprobleme zu schaffen und Menschen dazu zu motivieren, selbst aktiv zu werden. Diese Partnerschaft wurde 2018 international ausgebaut – mit dem Fokus auf den Schutz unserer Meere.

Kooperationslogo WWF / Sky
Kooperationslogo WWF / Sky

Unsere Ozeane sind Grundlage für alles Leben auf der Erde. Sie bedecken 70 Prozent unserer Erdoberfläche, sie haben massiven Einfluss auf unser Klima, erzeugen einen Großteil des Sauerstoffs, den wir zum Atmen brauchen und bieten vielen Millionen von Menschen eine Lebensgrundlage. Doch unsere Meere sind heute mehr denn je durch Verschmutzung, Überfischung und Klimawandel bedroht. Wir haben in den letzten 30 Jahren bereits mehr als die Hälfte unserer Korallenriffe verloren und könnten sie bei der derzeitigen Entwicklung des Klimawandels bis 2050 vollständig verlieren. Jedes Jahr werden Millionen von Tonnen Plastikmüll in unsere Ozeane gekippt, welche die Meerestiere und deren Lebensräume bedrohen. Um diese Gefahren zu bekämpfen und unsere Meere zu schützen, haben sich Sky und WWF zusammengetan.

 

Was wir tun:

Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt Sky die Arbeit des WWF in Meeresschutzgebieten in und um Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland. Hierzulande fördert Sky bspw. ein neues Projekt, bei dem Fortschritte beim Schutz der Wattenmeer-Nationalparks ebenso erreicht werden sollen wie bei den in der offenen Nordsee gelegenen Meeresschutzgebieten. Denn trotz Schutzstatus werden diese Gebiete nach wie vor wirtschaftlich zu stark genutzt, etwa durch die Fischerei. Auf diesen oft mangelnden Schutz wollen wir aufmerksam machen und vor Ort sowie auf politischer Ebene daran arbeiten, schädliche Aktivitäten wie eine zu intensive Fischerei zu reduzieren oder nachhaltig zu gestalten.

Wal © Reinhard Dirscherl / WWF
Wal © Reinhard Dirscherl / WWF

Zugleich unterstützt der WWF die Sky Ocean Rescue-Kampagne, um diese wichtigen Themen und Probleme der Weltmeere in die Haushalte der über 23 Millionen Sky-Kunden zu bringen und diese zum Handeln und für veränderte Lebensweisen zu motivieren. Dabei geht Sky selbst mit gutem Beispiel voran und verpflichtete sich, bis 2020 das komplette Einweg-Plastik aus seinem Betrieb zu entfernen. Sky hat zudem den Innovationsfonds Sky Ocean Ventures gegründet, welcher derzeit 25 Millionen britische Pfund umfasst. Dieser unterstützt Entwicklungen neuer Technologien und Innovationen zur Reduktion von Einwegplastik, damit immer weniger davon in den Meeren landet.

KONTAKT SKY DEUTSCHLAND:

Kora Knühmann

kora.knuehmann(at)sky.de

Tel: +49 (0)89 9958 2026

KONTAKT WWF

Fabian Gassner

fabian.Gassner(at)wwf.de

Tel: +49 (0)69 791 44 - 307

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF