WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 27.07.2016

Pangolin-Schuppen - Bild des Tages

Pangolin-Schuppen © picture alliance / dpa
Pangolin-Schuppen © picture alliance / dpa

Mehr als sieben Tonnen geschmuggelte Pangolin-Schuppen!

Es ist der größte Aufgriff der letzten fünf Jahre: In Hongkong haben Zöllner 7300 Kilogramm getrockneter Pangolin-Schuppen beschlagnahmt. Laut Papieren kam die Fracht aus Nigeria und enthielt offiziell recycelte Kunststoffteilchen. Rund 1,6 Millionen Euro ist die Schmuggelware schätzungsweise wert. Je nach Art mussten bis zu 12.000 Pangoline dafür ihr Leben lassen!

 

Schuppentiere werden die niedlichen Säugetiere auch genannt und sie halten einen traurigen Rekord: Es ist die wohl am meisten gewilderte Säugetierart der Welt. Ihr Fleisch wird als Delikatesse und ihre Schuppen als Wundermittel gegen allerlei Krankheiten und sogar Geister verkauft. Dabei bestehen die Schuppen lediglich aus Keratin, wie unsere Fingernägel.

 

Streberwissen: Von den Pangolinen gibt es acht Arten in Afrika und Asien. Alle sind international geschützt. Doch mit den entsprechenden Genehmigungen dürfen zumindest die afrikanischen Arten immer noch kommerziell gehandelt werden. Denn sie stehen nur auf Anhang II des Washingtoner Artenschutz-Abkommens (CITES). Der WWF setzt sich dafür ein, dass sie auf Anhang I hochgelistet werden, damit man in Zukunft in der Strafverfolgung härter durchgreifen und den illegalen Handel besser verfolgen kann. Abgestimmt wird darüber im Herbst auf der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz in Johannesburg. 

WEITERE BILDER

   
Helfen Sie beim
Schutz der Natur
Helfen Sie beim
Schutz der Natur