Content Section

Stand: 27.05.2015

Meere in Gefahr

Plastikmüll: Langlebige Spuren unserer Wegwerfgesellschaft

Violetter Seeigel mit Plastikbecher / Kroatien © Philipp Kanstinger / WWF

Plastikmüll: Langlebige Spuren unserer Wegwerfgesellschaft

Jedes Jahr landen fast sieben Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Meeren. Dieses Plastik ist ein ständig wachsendes Problem, denn bis zur völligen Zersetzung können mehrere 100 Jahre vergehen. Viele Meeresbewohner interagieren mit dem Müll. Zum Beispiel fressen sie ihn oder verfangen sich darin. Der Seestern auf dem Foto verwendet einen Plastikbecher als Bedeckung. Weshalb sich Seesterne mit Muscheln, Grashalmen und neuerdings auch mit Plastikmüll bedecken ist noch nicht endgültig geklärt, wahrscheinlich als Schutz vor Sand, Wellen oder UV-Licht.


Unsere Meere versinken im Plastikmüll >>