Content Section

Stand: 07.01.2014

Unsere Naturschutzerfolge 2013

Zuwachs für Amur-Leoparden

Zuwachs für Amur-Leoparden © naturepl.com / Lynn M. Stone / WWF-Canon

Zuwachs für Amur-Leoparden

Seit 2008 hat sich die Zahl der seltenen Amur-Leoparden im russischen Fernen Osten um gut 50 Prozent auf etwa 50 Tiere erhöht – ein wichtiger Erfolg bei den niedrigen Bestandszahlen dieser bedrohten Art. Diese Entwicklung ist unter anderem zurückzuführen auf verbesserten Schutz, wie im Leopardovy-Nationalpark in der Provinz Primorje, der auf WWF-Betreiben eingerichtet wurde. Im Oktober trafen sich dort hochrangige russische Regierungsvertreter – mit der Order von Präsident Putin zu umfassenden Zusagen für den Schutz des Waldes, der Amur-Tiger und der Amur-Leoparden. Unter anderem will nun die russische Regierung die Bikin-Region, ein WWF-Projektgebiet, als Nationalpark ausweisen und so die Anerkennung als UNESCO-Welterbe erreichen. Grünes Licht gab die russische Regierung zudem für ein Leoparden-Auswilderungsprojekt im Lazovskiy-Reservat zur Etablierung einer zweiten Leoparden-Population in Primorje.


Zur Fotostrecke >>

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken