WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

WWF-Artenlexikon

Gelber Enzian (Gentiana lutea)

Lebensraum Bergwiesen, Rasen und Staudenfluren, bevorzugt kalkhaltige Böden
Geografische Verbreitung Bergregionen Zentral- und Südeuropas, von den Pyrenäen bis zu den Karpaten und nach Nord- und Westanatolien
Gefährdungsstatus Portugal: "ausgestorben"
Bulgarien, Albanien, Italien, Sardinien
Sizilien: "vom Aussterben bedroht"
Deutschland "stark gefährdet"
Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien: "gefährdet"
Tschechien, Polen, Ukraine: "selten"
EU-Artenschutzverordnung: Anhang D
FFH-Richtlinie: Anhang Vb
Bestandsgröße Abschätzungen für Bestandesgrößen liegen bei Pflanzen bisher nur lokal oder regional vor, nicht aber überregional oder für das gesamte Verbreitungsgebiet
Gelber Enzian. © Ernst Meier / WWF-Switzerland
Gelber Enzian. © Ernst Meier / WWF-Switzerland

Bittere Medizin

Bereits seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. ist die Wirkung des Gelben Enzians als Stärkungs- und Magenmittel bekannt. Auch heute finden die aus den Enzianwurzeln extrahierten Bitterstoffe als Heilmittel bei Verdauungsstörungen sowie Leber- und Gallenleiden Verwendung, werden aber auch vielfach in Kräuterlikören oder zu Schnaps („Enzianschnaps“) verarbeitet.

Die Bestände der stattlichen, 50 bis 100 Zentimeter hohen Pflanze sind als Folge von Lebensraumverlust und Übernutzung stark zurückgegangen. Große Mengen von Enzianwurzeln sind im Handel und werden zur Herstellung von Medikamenten und Branntwein verwendet. Der geschätzte jährliche Weltbedarf der Rohdroge liegt bei etwa 6.000 Tonnen frischen Wurze

Weiterführende Informationen

Bei der Sammlung der Wurzeln wird die gesamte Pflanze zerstört. Deshalb wird seit mehreren Jahren auch der Anbau der Art erforscht und bereits auf kleinen Parzellen von insgesamt etwa 150 Hektar praktiziert. Er könnte eines Tages eine Entlastung der verbliebenen Wild-Populationen bedeuten. Derzeit stammt jedoch der Großteil der Wurzeln immer noch aus Wildsammlung.

WWF und TRAFFIC erarbeiten daher konkrete Konzepte zur nachhaltigen Nutzung des Gelben Enzians und anderer Medizinal- und Aromapflanzen.

Weitere Tierporträts im WWF-Artenlexikon

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF