WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Unsere Tipps zur Wärmedämmung

© Daniel Goliasch / WWF
© Daniel Goliasch / WWF

Ein durchschnittlicher vier-Personen-Haushalt verbraucht jedes Jahr etwa 22.000 Kilowattstunden (kWh) Energie zum Heizen und gibt für den Brennstoff etwa 1.570 Euro aus. Ein Haushalt in einem effizienten Neubau benötigt lediglich ein Drittel davon.

 

Um Ihren Energieverbrauch nach den vorhergegangenen Tipps zum richtigen Heizen und Lüften noch weiter zu senken, haben wir für Sie die folgenden Ideen:

  • Verbessern Sie die Isolierung von Dach, Boden, Wänden, Warmwasserbehältern und Heizungsleitungen. Dadurch kann mindestens 50 Prozent Energie eingespart werden. Das entspricht bei einemdurchschnittlichen deutschen Vier-Personen-Haushalt einer Ersparnis von mindestens 780 Euro und etwa 3.400 Kilogramm CO2.
  • Dichten Sie Fenster und Türen mit Hohlprofil-Dichtungsstreifen oder Fenster-Schaumgummi ab und sparen Sie dadurch Energie. Oder installieren Sie Doppelglasfenster.

 

Beispiel: Bei einem Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern können pro Jahr 2.250 kWh und 160 Euro eingespart werden.

 

  • Vermeiden Sie Wärmeverluste in Heizkörpernischen, indem Sie Heizkörperdämmplatten zwischen Heizkörper und Wand kleben. Ist der Abstand zwischen Wand und Heizkörper sehr gering, können Sie flexible Dämmfolie verwenden.
  • Isolieren Sie Heizungsrohre in nicht beheizten Räumen wie beispielsweise dem Keller, um so Wärmeverluste zu verhindern.

Natürlich bauen und wohnen

Die Bauwirtschaft verschlingt heute rund 40 Prozent der weltweiten Ressourcen und der Energiebedarf dieses Sektors ist mit über 30 Prozent außerordentlich hoch. Das neue Öko-Label Natureplus ermöglicht Ihnen, empfehlenswerte Produkte zu erkennen und aktiv zur Schonung der Umwelt beizutragen.

Allgemeine Hinweise:

* Quelle: ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH.

* Der klimarelevante Emissionsbeitrag bezieht sich immer auf Kilogramm CO2-Äquivalente (inklusive CO2, CH4, N2O).

* Die Emissionsfaktoren entsprechen den aktuellen Werten im CO2-Rechner und beinhalten Emissionen bei der Produktion, der Bereitstellung und der Umwandlung des Energieträgers.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Unterstützen Sie
den WWF
Unterstützen Sie
den WWF