WWF Deutschland

http://www.wwf.de/


Content Section

Leopard: Rückkehr nach Europa

Er gehört zu den seltensten Tierarten der Erde: der Kaukasus-Leopard. Die auch als Persischer Leopard bekannte Raubkatze bevölkerte einst weite Teile der Kaukasus-Region bis in den europäischen Teil hinein. Nur 40 bis 60 Exemplare haben die mitleidlose Bejagung und den Rückgang der Lebensräume überstanden. Nun gibt es aus Aserbaidschan Anzeichen, dass sich die Population wieder stabilisiert und dass die Tiere sich auch wieder Lebensräume zurückerobern.

Kaukasus-Leopard in der Kamerafalle. © WWF
Kaukasus-Leopard in der Kamerafalle. © WWF

„Der Erfolg gibt uns Hoffnung“

Ein ausgewachsenes Leopardenweibchen ging in der autonomen Republik Nachitschewan in die Fotofalle des WWF. Seit mehreren Jahren war der Leopard in der Gegend nicht mehr gesichtet worden. „Das ist eine kleine Sensation“, freut sich Aurel Heidelberg, Kaukasus-Referent beim WWF Deutschland. „Unser Einsatz zahlt sich aus. Dieser Erfolg gibt uns Hoffnung, dass der Leopard langfristig den Sprung zurück nach Europa schaffen wird.“

 

Schutzgebiete für den Leoparden

"50.000 Hektar Leoparden-Lebensraum im Südkaukasus wurden durch unsere Arbeit im Kaukasus zusätzlich unter Schutz gestellt." Die Schutzgebiete wurden für eine effizientere Überwachung ausgerüstet und die lokale Bevölkerung für den Leopardenschutz sensibilisiert. „Mit ein bisschen Glück findet der Leopard bald auch wieder in Europa ein Zuhause“, sagt Heidelberg.

Zum Überleben braucht der Kaukasus-Leopard aber nicht nur Glück, sondern auch Freunde, die unsere Arbeit unterstützen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
   
Artenvielfalt
bewahren
Artenvielfalt
bewahren