Im Kaukasus konnten wir in Sachen Naturschutz in den letzten 20 Jahren eine Menge bewegen. Doch Abholzung und Wilderei setzen bedrohte Tierarten wie Braunbär, Wisent oder Leopard weiter unter Druck. Darum lassen wir nichts unversucht, um Naturschutzgebiete auszuweiten und zu vernetzen.

Unsere Maßnahmen für den Schutz des Kaukasus

Wir forsten geschädigte Wälder wieder auf. Und wir sorgen dafür, dass die vereinbarten Schutzmaßnahmen nicht nur auf dem Papier stehen. Darum brauchen wir gut ausgebildete Ranger, die Braunbären, Wisente, Leoparden und andere Wildtiere vor Wilderern schützen, Kamerafallen aufstellen und die Gebiete regelmäßig kontrollieren, um die Entwicklung und Verbreitung der Bestände zu überwachen.

Der WWF bildet diese Wildhüter aus und versorgt sie mit der notwendigen Ausstattung für regelmäßige Patrouillen im Schutzgebiet. Dazu gehören auch Reitpferde, um Projektgebiete in schwer zugänglichem Terrain zu erreichen.

Helfen Sie uns dabei!

Platz für Artenvielfalt im Kaukasus

Sichern Sie Schutzgebiete für Leopard, Wisent und Braunbär

Loading …

Hinweis für Ihre Steuererklärung

Wenn Sie Ihre Spende noch für das Jahr 2023 steuerlich geltend machen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sie spenden per SEPA-Lastschriftverfahren bis zum 18.12.2023, 23:59 Uhr
  • Sie spenden per Kreditkarte bis zum 31.12.2023, 23:59 Uhr
  • Sie spenden per PayPal bis zum 31.12.2023, 23:59 Uhr

Oder Sie überweisen Ihre Spende, und die Summe wird unserem Konto bis zum 31.12.2023, 23:59 Uhr gutgeschrieben (Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Überweisung mehrere Tage dauern kann.).

Zertifizierung TÜV und Transparente Zivilgesellschaft

Datenschutz

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Sie werden ausschließlich verschlüsselt übertragen (SSL, 256 bit), sodass ein Maximum an Sicherheit gewährleistet ist. Erfahren Sie mehr

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie den WWF-Infoservice

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.