Der Nationalpark Jasmund beherbergt ein einzigartiges Stück Natur: uralte Buchenwälder, deren wertvollste Teile sogar vom Menschen weitgehend unbeeinflusst geblieben sind. Einst bedeckten solche Wälder große Flächen Europas. Heute gehören die Alten Buchenwälder auf Rügen zu den letzten ihrer Art. An der steilen Ostseeküste blieben sie vor der Abholzung im großen Stil verschont. Nur durch strengen Schutz können sie sich von der forstlichen Nutzung erholen und ihre außergewöhnliche Vielfalt an Lebensräume bewahren.

Auf einen Blick: Nationalpark Jasmund

Die Alten Buchenwälder auf Rügen gehören zu den letzten verbliebenen echten Urwäldern Europas. Viele Tier- und Pflanzenarten können nur in diesen alten Wäldern überleben.

  • Lage: Der Nationalpark liegt auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Ostseeinsel Rügen.
  • Fläche: Auf 2.100 Hektar steht der größte zusammenhänge Buchenwald der südlichen Ostseeküste, 493 Hektar der wertvollsten Teile gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe.
  • Lebensraum: Die alten Wälder beherbergen rund 4.300 Pflanzen- und über 6.700 Tierarten, darunter seltene Totholzkäfer, Fledermäuse und der gefährdete Frauenschuh.
  • Mission: „Natur Natur sein lassen“ ist das Motto zum Schutz der Alten Buchenwälder.

Zu wenig Fläche für Wälder ohne Nutzung

Durch einen beispiellosen Raubbau wurden die Buchenwälder in den letzten 200 Jahren auf gerade einmal 0,02 Prozent ihrer ursprünglichen Ausbreitungsfläche zurückgedrängt. Bis heute bestimmt auch hierzulande zum Großteil der Mensch über die Natur. Nur etwa 2,8 Prozent unserer Wälder dürfen sich natürlich entwickeln. Echte Urwälder, wie sie an der Steilküste Rügens vorkommen, sind ein seltenes Juwel. Die wertvollsten Teile zählen deshalb seit 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Einst bedeckten Buchenwälder zwei Drittel Europas. Viele Tier- und Pflanzenarten haben sich an die speziellen Bedingungen im Schatten der Kronendächer angepasst. Spechte wie zum Beispiel der Buntspecht nisten am liebsten in alten Stämmen. Viele hoch spezialisierte Totholzkäfer und bestimmte Fledermausarten gibt es nur hier. An der Kreideküste Rügens hat das Zusammenspiel davon Boden, Klima und Relief ganz besonders vielfältige Lebensräume geschaffen.

Gewinnspiel: 30 Jahre Nationalpark Jasmund!

WWF und Nationalpark Königsstuhl feiern das Jubiläum.

Eine Welt voller Geheimnisse, direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl: Seit über 15 Jahren vermittelt das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL gemeinsam mit dem WWF Deutschland die Idee und Schönheit des Nationalparks Jasmund und des UNESCO-Welterbes Alte Buchenwälder. Wir laden Sie ein, mit uns 30 Jahre Nationalpark Jasmund zu feiern. Zum Jubiläum verlosen wir ein Wochenende zu zweit auf Rügen sowie zwei WELTWALD-Fördermitgliedschaften über je ein Jahr. Beantworten Sie dafür einfach unsere kleine Quizfrage.

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen

Quizfrage:

Nach welchem Motto werden die Alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund geschützt?

Ihre Daten:

Ungültige Postleitzahl. Eine gültige Postleitzahl besteht aus vier bis fünf Ziffern, inklusive einer führenden Null, beispielsweise 01234, 12345, 0123 oder 1234.
Die Rufnummer ist entweder zu kurz, enthält ungültige Zeichen oder ist nicht richtig formatiert. Rufnummern bestehen auf bis zu 15 Ziffern, optional angeführt von einem Pluszeichen (+) oder zwei Nullen (00).

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen

So schützen wir Alte Buchenwälder in Deutschland

Nicht eingreifen! Das ist unser Prinzip zum Schutz der Alten Buchenwälder auf Rügen. Nur durch strengen Schutz können sie sich von den Spuren menschlicher Nutzung erholen und zu ihrer eigenen Ordnung und Dynamik zurückfinden. Zugleich machen wir uns für mehr Naturwald in ganz Deutschland stark. So lassen wir in der brandenburgischen Uckermark auf 800 Hektar Wildnis neu entstehen: mit Urwäldern von morgen, unberührten Seen und wertvollen Moore.

Speziell das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl verschafft Menschen aus der ganzen Welt einen Zugang zu den besonderen Lebensräumen und seinen Bewohnern. Wir wollen sie für die einzigartige Natur begeistern und ihnen Bedeutung des Naturerbes bewusst machen. Dabei stehen insbesondere Bildungsangebote für die Jugend im Vordergrund.

Helfen Sie mit, die Wälder unserer Welt zu bewahren!

Mehr erfahren:

Albert Wotke

Referent Naturschutz