Die nachfolgenden Hinweise informieren Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den WWF Deutschland sowie die Ihnen in diesem Zusammenhang zustehenden Rechte.

Verantwortliche Stelle

WWF Deutschland
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Reinhardtstr. 18
10117 Berlin
Tel.: 030 311777-0
Fax: 030 311777-199
E-Mail: info[at]wwf.de

Nähere Angaben sind dem Impressum zu entnehmen.

Datenschutzbeauftragter

WWF Deutschland
Datenschutzbeauftragter
Reinhardtstr. 18
10117 Berlin
Tel.: 030 311777-0
datenschutz(at)wwf.de

Zwecke und Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung

Zwecke der Verarbeitung sind:

  • Umsetzung des Projekts
  • Anmeldung zum Living Planet Talk
  • Durchführung des Living Planet Talks
  • Vermittlung und Sensibilisierung bzgl. projektspezifischer Umweltaspekte

Verarbeitet werden die im Rahmen der Anmeldung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten der Teilnehmer:innen.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Personenstammdaten (bspw. Vorname, Nachname)
  • Adressdaten (bspw. E-Mail Adresse)

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sind:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a und b DS-GVO

Empfänger/Kategorien von Empfängern

Die Beschäftigten des WWF Deutschland.

Weiterhin werden die personenbezogenen Daten an die Stadt Vlotho als Projektpartnerin weitergeleitet, um durch diese eine Kontaktaufnahme mit den betroffenen Personen zu ermöglichen.

Weiterhin involvierte Partner des WWF Deutschland:

  • Stadt Vlotho (Projektpartner)
  • Technische Dienstleister

Die eingesetzten Dienstleister verfügen über entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge und gewährleisten den datenschutzkonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten sowie die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Datensicherheit. Eine Nutzung der personenbezogenen Daten zu eigenen Zwecken findet nicht statt.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden beim WWF Deutschland zum Nachweis bis zu 3 Jahre aufbewahrt. Nach Zweckerfüllung werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen können im Einzelfall längere Aufbewahrungsfristen bestehen.

Betroffenenrechte

Sie können als betroffene Person folgende Rechte geltend machen:

  • Auskunftsrecht, Art. 15 DSGVO
  • Berichtigungsrecht, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde, Art. 77 DSGVO.

Beschwerden im Zusammenhang mit dem Datenschutz können gegenüber den Aufsichtsbehörden geltend gemacht werden. Zuständige Behörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 13889-0

Telefax: +49 (0) 30 2155050

E-Mail: mailbox&//064;datenschutz-berlin.de