Das Familienunternehmen WEPA zählt zu den größten Herstellern von Hygienepapieren in Europa und ist seit März 2017 Kooperationspartner des WWF. Schwerpunkt der Zusammenarbeit bis Ende 2023 ist die Förderung des Einsatzes von Recyclingfasern im Hygienepapiermarkt zum Schutz von Wäldern und Ressourcen.

Altpapier statt Frischfasern: Der nachhaltigste Rohstoff im Hygienepapiermarkt

Produktportfolio WEPA mach m!t © WEPA

WEPA fertigt sowohl Eigenmarken- als auch Handelsmarkenprodukte. Mit seiner Eigenmarke „mach m!t“, die Toilettenpapier und Haushaltstücher sowie Taschen- und Kosmetiktücher umfasst, setzt WEPA Maßstäbe im Hygienepapiermarkt. Denn die Produkte nutzen zu 100 Prozent Recyclingfasern und werden energie- und wassersparend hergestellt. Sie tragen sowohl das Blaue Engel-Siegel als auch das WWF-Logo.

Für den Handel entwickelt und fertigt WEPA sogenannte Hybridprodukte, die aus Frisch- und Recyclingfasern bestehen. Der Anteil an Recyclingfasern bei den meist verkauften WEPA Fair Fiber-Produkten beträgt ca. 35 Prozent. Nachdem WEPA das Hybridkonzept erfolgreich am Markt etablieren konnte, soll nun die Marktdurchdringung weiter vorangetrieben werden. Die Hybrid Fair Fiber-Produkte sollen nach und nach die im Markt etablierten reinen Frischfaserprodukte ersetzen, denn sie besitzen im direkten Vergleich einen um 20 Prozent verminderten Umweltfußabdruck.

Entwaldungsfreie Lieferkette und Reduzierung des Umweltfußabdrucks

Kooperationslogo WEPA

Um den Anteil nachhaltig beschafften Zellstoffs an der Masse des von WEPA bezogenen Frischfaserzellstoffs stetig zu steigern, wurden gemeinsam ambitionierte FSC-Steigerungsziele festgelegt. Langfristig strebt WEPA eine entwaldungsfreie, transparente Lieferkette an.

Zudem wird der eigene Prozess und die vorgelagerte Wertschöpfungskette, insbesondere der Zellstoffbezug, auf Wasserrisiken analysiert. Auf Basis der Ergebnisse wird eine Wasserstrategie definiert.

Da die Papierherstellung sehr energieintensiv ist, sollen im Laufe der Partnerschaft der Energiebedarf stetig reduziert und die Energieeffizienz gesteigert werden. Weiterhin sollen im Laufe der Partnerschaft wissenschaftsbasierte Klimaziele entwickelt und umgesetzt werden.

Projekt-Sponsoring zum Erhalt der heimischen Biodiversität

Projektgebiet Mittlere Elbe © Bernd Eichhorn / WWF
Projektgebiet Mittlere Elbe © Bernd Eichhorn / WWF

Mit einem Sponsoring unterstützt der Hygienepapierhersteller außerdem die Naturschutzarbeit des WWF an der Mittleren Elbe zum Erhalt der Biodiversität. Das Projekt knüpft direkt an das erfolgreich abgeschlossene Sponsoringprojekt „Wilde Mulde“ an und sichert somit eine kontinuierliche Unterstützung in dem Projektgebiet „Elbe-Mulde-Tiefland“. WEPA unterstützt den WWF dabei, einen der letzten großen Auenwaldkomplexe Mitteleuropas langfristig zu sichern. Durch Wiederbewaldung standortheimischer, hochwasserverträglicher Baumarten und Renaturierung auentypischer Offenlandbiotope soll der Auenwald in seinen Eigenschaften als Lebensraum für Biodiversität und Hochwasserschutz deutlich verbessert werden. Darüber hinaus will das Projekt das Bewusstsein der Gesellschaft für den Wert von großen Flüssen und ihrer begleitenden, wasserabhängigen Wälder und Wiesen erhöhen. Gleichzeitig soll somit über Möglichkeiten und Chancen einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Nutzung von Flussauen unter Einbeziehung von aktuellen Themen wie Klimawandel, Wasserknappheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft informiert werden.

 

Über WEPA

Das Unternehmen WEPA Hygieneprodukte GmbH aus Arnsberg ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Familienunternehmen und Hersteller von Toilettenpapieren, Küchen-, Taschen- und Kosmetik-tüchern, Servietten, Handtuchpapieren und Industrierollen. Die Produkte werden im Consumer-Bereich überwiegend als Private Labels (Handelsmarken) an den europäischen Lebensmitteleinzelhandel sowie an Drogeriemärkte vertrieben. Parallel liefert der Geschäftsbereich WEPA Professional ein vollständiges Hygienepapier- und Spendersystem speziell für die Anwendungen „Waschraum und Reinigung“ an den Away-from-Home-Bereich. WEPA ist zudem Marktführer in der Herstellung von Hygienepapieren aus Recyclingfasern und produziert an 13 Standorten in Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Niederlande und Großbritannien.

Weitere Informationen

  • Abgeholzter Wald © WWF Entwaldungsfreie Lieferketten

    Durchschnittlich 13 Millionen Hektar Wald verschwinden pro Jahr durch Abholzung; in nur elf Regionen der Erde könnten wir bis 2030 bis zu 170 Millionen Hektar Wald verlieren. Weiterlesen...

  • Wassersprenkler in Brasilien © Peter Caton / WWF-UK Water Stewardship

    Wir verbrauchen weltweit immer mehr Wasser - vor allem durch die Herstellung unserer Konsumgüter. Das hat schwerwiegende Folgen, die durch die Lieferketten von Unternehmen auch uns in Deutschland betreffen. Weiterlesen ...

  • Windrad © GettyImages Engagierter Klimaschutz in und mit Unternehmen

    Die wissenschaftlichen Belege sind ebenso klar wie alarmierend: Wenn die globale Erwärmung auf 1.5°C begrenzt werden soll, müssen die globalen Treibhausgas (THG)-Emissionen ab jetzt sinken. Weiterlesen...

  • Mulde unterhalb der Jagdbrücke © Martin Becker / Boogaloo Graphics Informationen zu WEPA und WWF

    Besonders wichtig ist uns im Rahmen unserer Partnerschaft der kontinuierliche Dialog mit dem WWF und die stetige Weiterentwicklung unseres Produktsortiments im Sinne nachhaltiger Rohstoffe und effizienter Produktionsprozesse. Weiterlesen ...

Patricia Graf

Director Corporate Relations / PANDA Fördergesellschaft für Umwelt mbH

Silvia Kerwin

Team Sustainability / WEPA Hygieneprodukte GmbH