Content Section

Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels

05. Dezember 2019

VHS-Webinar lädt zur Diskussionsrunde mit Direkt-Schaltung zur COP nach Madrid

© Keith Arnold
© Keith Arnold

Im Rahmen der Smart Democracy-Veranstaltungsreihe lädt der Deutsche Volkshochschul-Verband in Kooperation mit dem WWF am 11. Dezember um 19 Uhr zum Live-Webinar „Letzte Rettung fürs Klima? Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels“ ein. Klimaexpert:innen diskutieren mit den Webinarteilnehmenden den aktuellen Stand der Klimakonferenz (COP) in Madrid, die sich in der entscheidenden Schlussphase befindet.

 

Die Veranstaltung findet deutschlandweit in über 150 Volkshochschulen statt, die sich dann live nach Berlin zuschalten. Auch vom heimischen PC ist die Teilnahme möglich. Die Referent:innen des Webinars sind Dr. Renate Treffeisen, Leiterin des Klimabüros für Polargebiete und Meeresspiegelanstieg und Klimawissenschaftlerin am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar und Meeresforschung, Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer des Helmholtz-Forschungsverbundes Regionale Klimaänderungen (REKLIM) und ebenfalls Klimawissenschaftler am AWI, sowie Michael Schäfer, Leiter des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland, der sich als Konferenzteilnehmer direkt aus Madrid zuschalten wird.

 

Die Weltklimakonferenz findet in diesem Jahr vom 2. bis 13. Dezember in der spanischen Hauptstadt statt - mit dem Ziel, den Klimaschutz weltweit voranzutreiben und insbesondere ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung und dem Umgang mit Schäden und Verlusten durch die Erderhitzung zu bieten. Bisher klafft jedoch eine große Lücke zwischen den Klimaschutzplänen der Länder und den tatsächlich benötigten Maßnahmen, um die Erderhitzung auf möglichst 1,5 Grad zu begrenzen – so wie es das Pariser Klimaschutzabkommen vorsieht. In Madrid soll das sogenannte Regelbuch des Paris-Vertrags final verhandelt werden und die Weichen für weitere Anhebungen der Klimaziele für die kommenden Jahre gestellt werden.

 

Interessierte finden unter https://bit.ly/341pDX2 eine Karte mit allen teilnehmenden Volkshochschulen und können sich dort anmelden. Alternativ ist auch eine Teilnahme vom heimischen Schreibtisch aus möglich.
Berliner:innen haben auch die Möglichkeit, vor Ort im Studio ALEX in Berlin teilzunehmen und melden sich dafür bei rauscher(at)vhssz.de an.

 

 

 

Hintergrund:

Die Smart Democracy ist eine Veranstaltungsreihe, bei der an Volkshochschulen Referent:innen einen Impulsvortrag zu unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Themen geben. Anschließend folgt eine moderierte Diskussion mit dem Publikum. Die Veranstaltungen werden via Livestream in andere Volkshochschulen übertragen oder können über einen Zugangslink von zu Hause verfolgt werden. Die Volkshochschulen leisten mit diesem Format einen Beitrag zur Digitalisierung in der Erwachsenenbildung. Über eine Chat-Funktion können die Teilnehmenden, die nicht vor Ort sind, ebenfalls Fragen an die Expert:innen richten.

Die Smart Democracy ist eine Initiative des Bundesarbeitskreises Politik-Gesellschaft-Umwelt im Deutschen Volkshochschul-Verband e.V..

KONTAKT

Leona Specht

Pressestelle WWF 

Tel: 030-311777-490

leona.specht@wwf.de

 

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • drucken