Holt euch die "Yoga für Artenvielfalt"-Klasse nach Hause und übt mit uns zusammen.

Die Corona-Pandemie ist eine große Herausforderung für uns alle. Ganz besonders für die Studios, die aktuell ​ihren Yogaunterricht eingestellt haben, um einen Beitrag dazu zu leisten, uns alle zu schützen. Und auch für alle fleißig praktizierenden Yogis, die im Moment ihre Lehrer:innen, Lieblingsstudios und ihre Community vermissen.

Wir möchten gerne mit euch zusammen Zuhause üben und diese Ausnahmesituation gemeinsam gut überstehen, bis es dann wieder "draußen" mit den "Yoga für Artenvielfalt"-Klassen weitergehen kann. Bleibt gesund und übt weiter!

Die WWF-Yogastunde zum Anhören

In der offiziellen WWF-Yogastunde zur Aktion "Yoga für Artenvielfalt" lädt die Yogalehrerin Susen Gehle auf ein einzigartiges Hörerlebnis ein und führt dich durch Wiesen, Wälder, über Berge und Wüsten bis hin zum Meer. Du nimmst beim Üben zahlreiche Tier- und Pflanzen-Asanas ein und erlebst so die unglaubliche Artenvielfalt im Yoga.

  • Familien-Yoga © Carolin Schupp / WWF Familien-Yoga für Artenvielfalt

    Zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai möchte euch der WWF zu einer ganz besonderen Yoga-Stunde einladen: „Yoga für Artenvielfalt“ für die ganze Familie. Jetzt mitmachen...

  • Großer Panda © Sharon Fisher Spenden sammeln für die Artenvielfalt

    Du kannst leider an keiner WWF-Yogastunde teilnehmen und möchtest dich trotzdem für den Artenschutz engagieren? Starte deine eigene Online-Spendenaktion auf Action Panda...