Immer mehr Menschen treffen schon zu Lebzeiten Vorsorge für ihre Beisetzung. Für sie ist dies eine Möglichkeit, auch ihre letzte Ruhestätte ganz nach ihrem Willen zu gestalten. Gerade viele naturverbundene Menschen wünschen sich eine alternative Bestattungsform zum normalen Friedhof.

Die letzte Ruhe finden im FriedWald

Den Testamentsspenderinnen und -spendern des WWF ermöglichen wir in FriedWäldern eine naturnahe Bestattung an den Wurzeln von Bäumen. Die Bäume werden mit einer WWF Plakette versehen.

Mit dieser Form der Bestattung werden Sie Teil der Natur und setzen zusätzlich zu Ihrem Vermächtnis ein sichtbares Zeichen – weit über Ihren Tod hinaus.

Eine Anerkennung für Ihre Hilfe

An allen FriedWald-Standorten Deutschlands haben Sie die Möglichkeit, einen besonderen Platz für Ihre letzte Ruhestätte auszuwählen und auch dort Ihre Verbundenheit mit dem WWF zu zeigen. Auf der Namenstafel des ausgewählten Baums wird das typische WWF-Symbol, die Panda-Darstellung, abgebildet sein. Mit dieser Form der Bestattung werden Sie Teil der Natur und setzen zusätzlich zu Ihrem Vermächtnis ein Zeichen – weit über Ihren Tod hinaus.

Weitere Informationen

So finden Sie die Antworten auf viele Ihrer Fragen, z.B.:

Wie viel kostet ein FriedWald-Baum, wie viel eine Bestattung? Was passiert mit der Urne? Findet im FriedWald auch eine Trauerfeier statt? Ist eine Grabpflege notwendig? Ist der Friedwald frei zugänglich?

Kontaktieren Sie uns gerne

Lisa Tembrink-Sorino

Testamente/Philanthropie

Gaby Groeneveld

Nachlass/Treuhand/Philanthropie