Content Section

Stand: 13.01.2020

Der Stiftungsrat des WWF stellt sich vor

Der Stiftungsrat ist das Aufsichtsgremium des WWF Deutschland. Er kontrolliert die Einhaltung des Stifterwillens im Sinne der Satzung. Darüber hinaus berät und unterstützt er den Vorstand bei seiner Tätigkeit. Die Mitglieder des Stiftungsrats sind ehrenamtlich tätig und erhalten für ihre Tätigkeit keine Vergütung außer der Erstattung von nachgewiesenen Auslagen.

Dr. Valentin von Massow © Daniel Seiffert / WWF
Dr. Valentin von Massow © Daniel Seiffert / WWF

Dr. Valentin von Massow (Vorsitzender)

Dr. Valentin von Massow arbeitet seit 2006 in verschiedenen Aufsichtsgremien in den Sektoren Energie, Landwirtschaft und Umwelt in Deutschland, Belgien, Indien und UK. Davor war er knapp 20 Jahre bei The Boston Consulting Group, zuletzt als Managing Partner in Indien. Nach dem Studium der Landwirtschaft (Fachrichtung Ökonomie) und Promotion in Göttingen wirkte er zwei Jahre am Int'l Livestock Centre for Africa in Addis Abeba. Dr. Valentin von Massow ist dem WWF seit 1994 in verschiedenen Funktionen verbunden: als Berater des WWF-D (1994/1995) und von WWF International (2004/2005), als Mitglied des Stiftungsrates von WWF-D (1999-2011) und von WWF-UK (2008-2014), in verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen. Er ist Mitglied des Finanzausschusses. Seit 2016 ist er Stiftungsratsvorsitzender des WWF Deutschland.


Max Schön © Olaf Malzahn
Max Schön © Olaf Malzahn

Max Schön (stellv. Vorsitzender)

Max Schön ist Vorstand der Lübecker Possehl-Stiftung und innovativer Vordenker für eine nachhaltige Wirtschafts- und Sozialordnung. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und übernahm im Alter von 23 Jahren die Leitung des Familienunternehmens Max Schön in Lübeck. Er war Mitgründer und Aufsichtsrat der Desertec Foundation und Vorstand der Stiftung 2°. Er war und ist aktiv in Beratungsgremien von Regierungen und Zivilorganisationen und war u.a. Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung und Präsident der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Max Schön ist seit 2018 Mitglied des Stiftungsrat des WWF Deutschland.


Steffi Czerny © Daniel Seiffert / WWF
Steffi Czerny © Daniel Seiffert / WWF

Steffi Czerny

Steffi Czerny ist Geschäftsführerin der DLD Media GmbH und Co-Gründerin der DLD Conference inkl. ihrer globalen Spin-offs DLDwomen, DLD NYC, DLD Tel Aviv und DLDcities. Sie studierte Politikwissenschaften und besuchte die renommierte Deutsche Journalistenschule in München. Die Entwicklungen der digitalen Welt verfolgt Steffi Czerny seit ihrem Einstieg bei Hubert Burda Media im Jahr 1995. Sie war innerhalb des Hauses in zahlreichen leitenden Funktionen im Bereich New Media tätig. Sie ist seit 2017 Mitglied im Stiftungsrat des WWF Deutschland und darüber hinaus Mitglied im Nominierungsausschuss. Bei allem was sie tut, folgt sie ihrem persönlichen Grundsatz: connect the unexpected.


Dr. Hoimar von Ditfurth
Dr. Hoimar von Ditfurth

Dr. Hoimar von Ditfurth

Dr. Hoimar von Ditfurth ist seit 1995 Partner bei der Frankfurter Anwaltskanzlei Gleiss Lutz mit Schwerpunkten in Gesellschaftsrecht, Unternehmenskäufe und Kapitalmarktrecht. In dieser Funktion ist er für zahlreiche Mandanten aus dem Bereich erneuerbare Energien tätig und begleitete in den vergangenen Jahren zahlreiche Börsengänge. Außerdem sitzt er in den Aufsichtsräten verschiedener mittelständischer Unternehmen. Von Ditfurth ist seit 2016 Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und deren Finanzausschusses. Er ist seit März 2019 Mitglied im Stiftungsrat des WWF Deutschland.

 

 

 

 

Prof. Dr. Monika Hilker © Daniel Seiffert / WWF
Prof. Dr. Monika Hilker © Daniel Seiffert / WWF

Prof. Dr. Monika Hilker

Prof. Dr. Monika Hilker ist Professorin für Angewandte Zoologie / Ökologie der Tiere an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Chemische und Molekulare Ökologie von Pflanzen – Insekten Interaktionen. Sie verfasste hierzu mehr als 170 wissenschaftliche Publikationen. In ihren Forschungsarbeiten analysiert sie ökologische Fragestellungen und Zusammenhänge auch mit Hilfe chemischer und molekularbiologischer Methoden. Sie ist seit 2017 Teil des Stiftungsrats und darüber hinaus Mitglied im Programmausschuss des WWF Deutschland.


Prof. Dr. Heribert Hofer © Hoffotografen / WWF
Prof. Dr. Heribert Hofer © Hoffotografen / WWF

Prof. Dr. Heribert Hofer

Prof. Dr. Heribert Hofer ist Professor für Interdisziplinäre Wildtierkunde an der Freien Universität Berlin und Direktor des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW). Seine Forschungsschwerpunkte sind Verhaltensökologie und Naturschutz von Säugetieren, Wilderei, evolutionäre Epidemiologie von Wildtierpathogenen und Wohlbefinden und Stress. Er verfasste hierzu mehr als 160 wissenschaftliche Publikationen. Er initiierte und führte Langzeit-Forschungsprojekte bei Raubtieren durch, lebte 12 Jahre lang als Forscher in der Serengeti in Ostafrika und interessiert sich für die gemeinsame Entwicklung von Fragestellungen mit den betroffenen Interessensgruppen und den Einbezug der Öffentlichkeit in den Forschungsprozess (Citizen Science). Heribert Hofer sitzt seit 2016 im Stiftungsrat des WWF Deutschland. Er ist außerdem Vorsitzender des Programmausschusses.


Paul Mackay
Paul Mackay

Paul Mackay

Paul Mackay hat Wirtschaftswissenschaften an der Erasmus Universität in Rotterdam studiert und sein Studium mit einem MBA am INSEAD in Fontainebleau abgeschlossen. Er war Mitgründer und viele Jahre Direktor der Triodos Bank in den Niederlanden und danach im Vorstand und Aufsichtsrat der GLS Bank tätig. Seit 2012 ist er Präsident des Verwaltungsrates der Weleda AG. Von 1996 bis 2018 war er im Vorstand am Goetheanum, Schweiz. Seine berufliche Tätigkeit ist sehr stark vom Thema „Nachhaltige Entwicklung“ geprägt. Er ist seit Januar 2020 Mitglied im Stiftungsrat WWF Deutschland.


  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • drucken