Content Section

Der Lebensraum schrumpft

Bürgerkrieg und Unruhen trieben Tausende von Menschen in die ohnehin mit über 800.000 Menschen dicht besiedelte Taï-Grebo-Region. Sie alle wollen überleben. Darum haben sie den Wald außerhalb des geschützten Nationalparks Hektar um Hektar abgeholzt und in Felder umgewandelt. Zwischen dem Taï-Nationalpark und dem Grebo-Wald ist eine 20 Kilometer breite, fast baumlose Schneise entstanden, die die Schimpansen nicht überwinden können. Sie leben isoliert in ihren Wäldern – ein genetischer Austausch der Populationen untereinander wird unmöglich!

Schimpansen werden gejagt

Obwohl die Jagd auf die Schimpansen schon lange verboten ist, werden sie immer noch gewildert. Ihr Fleisch wird als billiges Bushmeat auf den Märkten der Region verkauft.

Bei diesen wichtigen Maßnahmen können Sie uns helfen

  • Lebensraum verbinden – dringend eine Überlebens-Brücke zwischen den Schutzgebieten schaffen
  • Lebensraum sichern – der Grebo muss endlich zum Nationalpark werden
  • Leben retten – Schimpansen vor Wilderern retten

Lebensraum verbinden

Wir wollen den Taï-Nationalpark und den Grebo-Wald miteinander verbinden. Dazu arbeiten wir eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen. Ziel ist es, in dem jetzt fast baumlosen Korridor eine Landschaft zu entwickeln, die den Schimpansen und den Menschen hilft, zu überleben. Die dann fruchtbare Landschaft hilft den Schimpansen, gefahrlos von einem ins andere Schutzgebiet zu gelangen. Das ist überlebensnotwendig für die Menschenaffen.

Lebensraum sichern

Gemeinsam mit lokalen Partnern sorgen wir dafür, dass fast die Hälfte des Grebo-Waldes zum Nationalpark erklärt wird. Die Chancen stehen gut, dass es gelingt, da die liberianische Regierung zurzeit ihr Schutzgebietsnetzwerk ausbaut. Sobald Grebo ein Nationalpark ist, bedeutet das für die Schimpansen: mehr Sicherheit für sie und ihren Lebensraum und weitere 100.000 Hektar Schimpansenwald, die besonders streng geschützt werden.

Leben retten

Wir unterstützen Wildhüter-Patrouillen. Diese schützen die Menschenaffen vor Wilderern und den Wald vor illegaler Abholzung.

Wunderschöne Urkunden zum Schutz der Natur

Spenden Sie für ein WWF-Projekt und erhalten Sie als Dank die entsprechende Urkunde. Übrigens auch eine schöne Geschenkidee: Der Natur Gutes tun und einem lieben Menschen eine Freude machen! Den Namen, der auf der Urkunde stehen soll, können Sie selbst handschriftlich auf dem dafür vorgesehenen Feld eintragen.

WWF mit Topbewertung
Das Fundraising des WWF ist vom TÜV zertifiziert

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.