Musikfest Gut Pronstorf © Olaf Malzahn
Musikfest Gut Pronstorf © Olaf Malzahn

Die Festival-Saison 2021startete mit einem der bedeutendsten Musik-Events Europas: dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Die große Neuigkeit: der WWF war Teil des Programms. Gleich an vier Wochenenden im Juli und August 2021 präsentierte sich der WWF in den Konzertpausen der Musikfeste auf den Gutshöfen Hasselburg (3./4. Juli), Pronstorf (24./25. Juli) und des Schlosses Wotersen (07./08. August).

Das Schleswig-Holstein Musik Festival zählt zu den größten Flächenfestivals der Welt und bespielt Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Teile von Dänemark und Niedersachsen. Der Schwerpunkt liegt auf der klassischen Musik, aber auch andere Genres wie Pop, Jazz, Theater, Elektro, Klezmer, Comedy, Lesungen und vielen Aufführungen mehr. Ebenso wie im vergangenen Jahr fanden die beliebten Musikfeste auf dem Lande auch in dieser Saison wieder Corona-konform statt.

WWF Living Planet Talk

Musikfest Hasselburg © Axel Nickolaus
Musikfest Hasselburg © Axel Nickolaus

Das WWF-Programm auf Gut Hasselburg umfasste den packenden Vortrag „Living Planet Talk“ über den Zustand der Erde und den Wert der Biodiversität. Dabei klärte der WWF nicht nur auf, sondern machte auch Mut und schlug Lösungen vor, wie wir gemeinsam mit den Menschen vor Ort und hierzulande Großes bewirken können.

In einem anschließenden Gespräch berichtete der WWF-Afrika-Experten Johannes Kirchgatter aus erster Hand über seine Reisen in die Savannen Ostafrikas und die WWF-Projektarbeit im Rahmen der Naturschutzinitiative „Unganisha“. Dieses Leuchtturmprojekt zeigt, dass jedes Wildtier in einem intakten Ökosystem seinen Platz hat und ein Leben im Einklang von Mensch und Natur möglich ist.

Wer sich zu diesen Themen direkt mit WWF-Mitarbeitern austauschen wollte, war am WWF-Stand auf Gut Pronstorf und Schloss Wotersen herzlich eingeladen.

Große Open Air Party – und der WWF mittendrin

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys / Openair Lübeck © Felix König
Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys / Openair Lübeck © Felix König

Zusätzlich zu den Konzerten auf dem Lande gab es am 17. und 18. Juli die Open Air Party des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Lübeck. An zwei Tagen bot der „Werftsommer“ ein buntes Programm unterschiedlicher Musikrichtungen wie zum Beispiel von Singer-Songwritern, Reggae-Stars, vielfältigen Bands bis hin zu expressiver Blasmusik.

Mitten im Trubel auf der Kulturwerft Gollan entführte der WWF an seinem Stand die Besucher in die Welt des Waldes: mit märchenhaften Waldvideos, interessanten Gesprächen und Informationen über die Bedeutung der alten Wälder für den Planeten.

  • Zurück zur Festival-Übersichtsseite

    Hier finden Sie voraussichtliche WWF-Auftritte inklusive Vorträge und Standpräsenzen mit zahlreichen Mitmachaktionen. Weiterlesen...