WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 09.07.2018

„Der Park soll auch den Menschen dienen“

Joaquin Carrizosa © WWF
Joaquin Carrizosa

Bereits seit 22 Jahren arbeitet Joaquín Carrizosa  im Amazonasregenwald. Seit zwei Jahren kümmert er sich um die Erweiterung des Chiribiquete-Nationalparks. Was treibt ihn an? „Ich bin überzeugt, dass der Amazonasregenwald für die Menschheit unentbehrlich ist. Deshalb brauchen wir dort eine nachhaltige Entwicklung.“ Dafür hat der Leiter des WWF-Nordamazonien-Programms über die Jahre ein Netzwerk an Mitstreitern aufgebaut.

Das ist enorm wichtig,  denn noch ist der Frieden im Land frisch und fragil. „Viele Jahre habe ich im Kriegsgebiet gearbeitet“, berichtet Joaquín. „Oft genug geriet ich dabei in gefährliche Situationen.“

 

Noch immer sind bewaffnete Gruppen in der Region, erzählt Joaquín. „Eine Gruppe der FARC hat die Waffen nicht abgegeben. Außerdem gibt es kriminelle Banden. Beide Gruppen sind maßgeblich für die Entwaldung ganzer Landstriche durch den stark zunehmenden Coca-Anbau verantwortlich.“

 

Die größte Herausforderung jedoch, sagt Joaquín, ist es, mit den Menschen eine gemeinsame Vorstellung für ihre Zukunft zu finden. „Es gibt ganz unterschiedliche Akteure. Auf der einen Seite leben hier Indigene und Kleinbauern, die ihren Wald erhalten wollen. Auf der anderen Seite gibt es Interessen im Land, die Agroindustrie auszubauen und nach Erdöl zu bohren. Beide Seiten friedlich zu an einen Tisch zu bringen, das ist die Herausforderung.“

 

Naturschutz für die Menschen, dafür setzt sich Joaquín vehement ein. „Unsere Arbeit besteht in erster Linie darin, sicherzustellen, dass alle sozialen Bedingungen erfüllt werden – etwa der Zugang Indigener zu ihren traditionellen Waldgebieten und, ganz grundsätzlich, die Einhaltung der Menschenrechte.“ Dafür, sagt Joaquín, ist noch viel zu tun. „Der Nationalpark ist keine Insel, aber er kann eine Art Flaggschiff für den Frieden werden. Dafür arbeite ich.“

   
Holen Sie sich das
Magazin nach Hause!
Holen Sie sich das
Magazin nach Hause!