Setzen Sie über Ihre Trauer hinaus ein Zeichen und wünschen sich anstelle von Blumen und Kränzen lieber Spenden für den Natur- und Umweltschutz. Die Gedenkspenden tragen dazu bei, bedrohte Arten und deren Lebensräume zu schützen. So wandelt sich Trauer in Hoffnung und Zuversicht.

Kranzspende: Der leichte Weg zum Spenden

Bitten Sie Ihre Trauergäste in der Todesanzeige und in der Trauerbenachrichtigung anstelle von Blumen und Kränzen um Spenden an den WWF. Eine Spende erfolgt direkt auf das WWF Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE06 5502 0500 0222 2222 2

 

Wir empfehlen folgende Formulierung:
„Auf Wunsch der/des Verstorbenen bitten wir anstelle von Blumen und Kränzen um eine Spende zugunsten des WWF Deutschland. IBAN: DE06 5502 0500 0222 2222 22, Stichwort: In Gedenken an (Name des/der Verstorbenen). Für einen Spendenbeleg geben Sie in der Überweisung bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an.“

Wichtige Hinweise

Nach der Trauerfeier lassen wir Sie wissen, wer gespendet hat und welcher Betrag unter dem Spenden-Stichwort zusammengekommen ist. Bitte beachten Sie, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen die einzelnen Spendenbeträge nicht ausweisen dürfen.

Die Trauergäste erhalten von uns, sofern uns die Adressen vorliegen, einen Dankbrief sowie automatisch im Februar des Folgejahres eine Zuwendungsbestätigung. Außerdem informieren wir alle Spender:innen eine Zeit lang über unsere Arbeit.

Wir bitten um Verständnis, dass es uns aufgrund steuerrechtlicher Regelungen nicht möglich ist, über Sammelbeträge, die von Hinterbliebenen überwiesen werden, eine Spendenquittung auszustellen.

Wir danken allen, die auch in Zeiten der Trauer die Schönheit des Lebens nicht vergessen und mit ihrer Spende einen wichtigen Beitrag für den Erhalt des Lebens und der Artenvielfalt zugunsten zukünftiger Generationen leisten.