Die Natur im Fadenkreuz – auch in Deutschland. Streng geschützte Wildtiere wie Wölfe, Luchse oder Greifvögel stehen auf der Abschussliste von Kriminellen. Wer sind diese Täter? Warum werden sie nur äußerst selten gefasst? Und was treibt sie an? Bitte helfen Sie dem WWF, Fälle von Straftaten gegen geschützte Wildtiere aufzuklären.

Teilen Sie uns Ihre Beobachtungen oder Verdachtsmomente mit, wenn Sie möchten anonym! Dafür steht Ihnen das Meldeformular oder die kostenlose Telefonnummer 0800 - 1020 340 zur Verfügung.

Alle weiteren Anliegen, wie Fragen zur Mitgliedschaft oder generelle Infos zum WWF, können Sie gerne über unseren Infoservice erfragen.

Persönliche Daten (optional)

Die Rufnummer ist entweder zu kurz, enthält ungültige Zeichen oder ist nicht richtig formatiert. Rufnummern bestehen auf bis zu 15 Ziffern, optional angeführt von einem Pluszeichen (+) oder zwei Nullen (00).
Ungültige Postleitzahl. Eine gültige Postleitzahl besteht aus vier bis fünf Ziffern, inklusive einer führenden Null, beispielsweise 01234, 12345, 0123 oder 1234.

Selbstverständlich können Sie Ihre Meldung auch anonym und vertraulich an uns melden. Wenn Sie Ihre Personalien angeben, ermöglichen Sie uns bei Rückfragen mit Ihnen in Kontakt zu treten.