Die Hälfte der rund 21 Millionen in Deutschland installierten Heizungen ist veraltet und somit ineffizient. Die Folge: zu hohe Heizkosten, verschwendete Wärme und unnötige CO2-Emissionen. Allein das sind schon drei Gründe für den Umstieg.

Und es gibt noch einen weiteren: Denn mit dem Anstieg der Rohstoffpreise und der CO2-Abgabe in den nächsten Jahren verteuern sich auch die fossilen Brennstoffe. Und soll die Erderhitzung auf möglichst 1,5 Grad begrenzt werden, haben diese ohnehin keine Zukunft. Schon das richtige Heizen kann Kosten sparen und ist besser für das Klima.

Doch wie sieht es mit einem Heizungstausch aus?

Die neue Bundesregierung hat am 11.01.2022 ein neues Klimapaket („Sommerpaket“) angekündigt. Demnach soll im Gebäudebereich ab 2025 jede neu eingebaute Heizung auf der Basis von mindestens 65 Prozent erneuerbarer Energien betrieben werden müssen. Insgesamt soll im Jahr 2030 die Hälfte der Wärme klimaneutral erzeugt werden.

Welche Heizung ist für mein Haus geeignet, und wie verhält es sich mit den Kosten, CO2- und gesundheitsschädlichen Emissionen? In folgender Grafik können Sie sich diese Informationen ansehen:

 

Zeit zu handeln

Ein Drittel der deutschen Treibhausgasemissionen stammt von Gebäuden; und dabei stehen vor allem die Heizungen im Fokus, denn ein Großteil der Emissionen geht auf das Konto alter und besonders klimaschädlicher Öl- und Gasheizungen.

So verursachte das Heizen in Privathaushalten allein 2019 109 Millionen Tonnen CO2 Emissionen – das ist so viel wie fast alle deutschen Kohlekraftwerke zusammen (130 Millionen Tonnen CO2 im Jahr 2018) oder 40 Millionen fossil betriebene PKW).

Das soll sich ändern: 50 Prozent der Wärme soll bis 2030 klimaneutral erzeugt werden. Dafür muss die Wärmewende bei Wohngebäuden gelingen – weg von fossilen Brennstoffen wie Öl und Erdgas hin zu klimaschonenden erneuerbaren Energien. Investitionen in Heizungen aus erneuerbaren Energieträgern tragen zum Klimaschutz bei, helfen, langfristig Heizkosten zu minimieren und tun etwas Gutes für die Gesundheit, da sie die Feinstaubbelastung drastisch reduzieren.

Wo finde ich weitere Informationen zum Heizungstausch?

Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Heizungsarten, deren Klima- und Gesundheitsverträglichkeit sowie die Höhe der Anschaffungskosten für die einzelnen Heizungsarten finden sich in unserem neuen WWF-Ratgeber zum Heizungstausch.

  • Gemüsestand auf einem Wochenmarkt © iStock / GettyImages Tipps für den Alltag

    Wir können in unserem Alltag viele Dinge tun, um Ressourcen zu schonen und das Leben nachhaltiger zu gestalten. Weiterlesen...

Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an!

Sie wollen zum Thema "Klima und Energie" gern auf dem Laufenden bleiben und über Projektfortschritte und Erfolge informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt unseren regelmäßigen Newsletter!

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Service zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese anzeigen zu lassen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform