Unsere Art zu Wirtschaften ist zu einer Gefahr für sozio-ökonomische Entwicklung geworden. Wir erwärmen das Klima, degradieren Ökosysteme, und übernutzen natürliche Ressourcen. Damit tragen wir maßgeblich zum 6. Artenmassenaussterben der Geschichte bei und gefährden unsere eigene Lebensgrundlage. Unternehmen müssen sich diesen neuen Bedingungen stellen sowie die Risiken und Chancen dieses Wandels aktiv angehen. Das One Planet Business Framework hilft diesen Wandel zu strukturieren und zu leiten.

Der Business Case von Nachhaltigkeit

Sozio-ökologische Krisen bedeuten reale Risiken für wirtschaftliche Stabilität und Wachstum. Firmen erleben unter anderem Unterbrechungen in ihren Lieferketten, steigende und stark schwankende Materialkosten sowie neue Regularien, die einen erheblichen Einfluss auf das Geschäftsmodell haben. Zusätzlich verändert sich das Verhalten der Konsumenten: nachhaltiger und sozio-ökologisch bewusster Konsum beeinflusst die Nachfrage stark.

  • 200+ der weltweit größten Firmen schätzen die für sie erwarteten Kosten durch den Klimawandel auf eine Milliarde US-Dollar, sollten sich Geschäftspraktiken nicht grundlegend verändern.
  • Ca. 50% des globalen BIPs ist durch die enorme Abhängigkeit der Wirtschaft von der Natur und den Ökosystemdienstleistungen (z.B. Süßwasser, Bestäubung durch Insekten, stabiles Klima) bedroht.
  • Nachhaltiges Verhalten schafft Chancen zur Umsatz- und Gewinnsteigerung – eine Großzahl von Studien zeigt, nachhaltig-orientierte Firmen entwickeln sich positiver als ihre Wettbewerber.

Einige Vorreiter-Unternehmen haben bereits erkannt, dass Nachhaltigkeit im Zentrum zukünftiger Geschäftsmodelle stehen muss, um im Markt zu bestehen und langfristig erfolgreich Wirtschaften zu können. Aber was bedeutet das für Unternehmen konkret? Was ist eigentlich ein nachhaltiges Unternehmen? Wie kann Nachhaltigkeit im Geschäftsmodell integriert werden?

Grundsätzlich bedeutet nachhaltig zu sein das Agieren innerhalb natürlicher Grenzen unter Einhaltung sozialer Standards. So definieren wir One Planet Business.

Das Framework

Das One Planet Business Framework © WWF
Das One Planet Business Framework © WWF

Das vom WWF entwickelte One Planet Business Framework zeigt die entscheidenden ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsthemen auf, definiert für diese, was es bedeutet, ein One Planet Business zu sein und wie ein Unternehmen sich in diese Richtung entwickeln kann.

Um das Ambitionsniveau zu definieren, orientiert sich das Framework im ökologischen Bereich an wissenschafts-basierten Zielen, so genannten Science-based Targets (SBTs), für Klima und Natur. In den sozialen Themen werden von Experten anerkannte Benchmarks verwendet.

Das Framework beschreibt Transformationsebenen und Hebel innerhalb der Sozial- und Umweltthemen und bildet damit die übergreifende Struktur, welche alle relevanten Nachhaltigkeitselemente verbindet. Es strukturiert den Transformationspfad in Richtung One Planet Business. Das Framework ist die Grundlage für die Gestaltung und Ausführung einer ganzheitlichen, ambitionierten und mandatierten Nachhaltigkeits-Strategie.

Insgesamt werden 4 Sozial- und Umweltthemen (siehe Abb. One Planet Business Framework äußerer Ring) im wirtschaftlichen Kontext identifiziert. Die Relevanz und Priorisierung der Themenfelder werden individuell anhand der Impacts des Unternehmens in einer Materialitätsanalyse definiert. Innerhalb jedes Themas kommen bis zu 12 mögliche Hebel (in Abb. innere Ringe) über die 3 Transformationsebenen hinweg (siehe Abb. Preparedness, Performance und Promotion) zur Anwendung. Die drei Ebenen bauen aufeinander auf, müssen jedoch nicht zwingend in einer festen Reihenfolge bearbeitet werden.

Eine Analyse der Maturität des Unternehmens in den verschiedenen Themen und Hebeln (One Planet Rating) ermöglicht die strategische Planung und Umsetzung des eigenen Transformationspfades.

Zu jedem Hebel und jedem Maturitätsniveau stehen entsprechende Maßnahmen und Aktionsmodule zur Verfügung, um sich als Unternehmen weiter zu entwickeln. Jedes Modul ist somit spezifisch auf den aktuellen Fortschritt innerhalb des Hebels ausgelegt. Wenn sich das Unternehmen in den wesentlichen Themenfelder und Hebeln kontinuierlich verbessert, kann es sich zu einem One Planet Business entwickeln.

Die Transformationsebenen

“Preparedness” – das Fundament eines One Planet Business

Die erste Ebene bildet die Basis, um als One Planet Business agieren zu können; Nachhaltigkeit wird in der Kultur, Strategie und Zielsetzung des Unternehmens fest verankert.

„Performance“ – auf dem Weg zum One Planet Business

Hier steht der Fortschritt in Richtung One Planet im Mittelpunkt. Ziel ist die Umsetzung der Zielsetzungen und messbare Verbesserungen in den materiellen Themen und Hebeln.

„Promotion“ – der One Planet Economy

Die letzte Ebene befasst sich mit der Rolle des Unternehmens als Botschafter und Enabler von One Planet Business. In dieser Ebene werden externe Stakeholder mobilisiert, zu einer One Planet Economy beizutragen.

Wie Sie uns unterstützen können ...

Momentan ist das Framework zur Co-Entwicklung und Pilotierung mit ausgewählten Unternehmen verfügbar. Um den größtmöglichen Nutzen für Unternehmen zu schaffen, baut der WWF auf Ihren Input. Dazu zieht der WWF aktiv Unternehmen hinzu, die sich an der Entwicklung des Frameworks beteiligen wollen. Dies kann durch die Teilnahme an einem Expertenpanel neben Mitgliedern des WWFs und Experten aus der Wissenschaft geschehen, oder durch die Pilotierung ausgewählter Elemente des Frameworks (z.B. Materialitätsanalyse; One Planet Rating; materielle Fokusthemen; Aktionsmodule).

… und welche Vorteile dies bietet

Die Pilotierung bedeutet nicht nur, ein Pionier bei der Umsetzung zu sein, es bedeutet auch, maßgeblich zu der Richtung des Frameworks beizutragen und gleichzeitig in Ihrem Unternehmen Kompetenzen für Ihre Nachhaltigkeitsreise aufzubauen:

Seien Sie Vorreiter – Sie werden als eines der ersten Unternehmen das Framework anwenden und sich vor Ihren Wettbewerbern zur Nachhaltigkeit positionieren.

Gestalten Sie die Zukunft – Sie tragen aktiv dazu bei, das Framework zu konzeptionieren und zu finalisieren. Damit haben Sie Einfluss auf die Richtung, welche das Framework einschlagen wird.

Erhalten Sie die Nachhaltigkeitsanalyse – Ein Kernelement des Piloten ist die Analyse des Maturitätsniveaus für ausgewählte Themenfelder. Sie erhalten umfangreiche Transparenz über den aktuellen Maturitätsgrad Ihres Unternehmens.

Kommunizieren Sie Ihre Rolle – Nachhaltigkeit ist für Ihre Stakeholder relevant. Sie können ein starkes Signal senden, indem Sie Ihre Zusammenarbeit mit dem WWF intern und extern kommunizieren.

Das Framework wird bestehende Nachhaltigkeits-Maßnahmen der Unternehmen bestmöglich integrieren. Anerkannte Ansätze (z.B. die Sustainable Development Goals; Circular Economy; GRI) werden mit dem Framework verknüpft. Langfristig soll das Framework fester Bestandteil erfolgreicher Management- und Strategie-Ansätze werden und die Evolution unternehmerischer Wertevorstellungen bedingen.

 

Die Menschheit hat nur noch wenige Jahre Zeit, um schwerwiegende, negative, langfristige Trends sowie irreversible Schäden für Natur und Menschen zu verhindern. Unsere Generation wird über das Schicksal zukünftiger Generationen für Jahrtausende entscheiden. Lassen Sie uns jetzt handeln!

WWF Deutschland