Den ökologischen Fußabdruck zu verringern ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Deshalb arbeitet der WWF mit Unternehmen zusammen, die sich als Vorreiter einer nachhaltigen Wirtschaftsweise positionieren wollen. Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen will der WWF Märkte und Branchen verändern und erreichen, dass Lieferketten, Produktion und Stoffkreisläufe nachhaltiger werden.

  • Bastardschildkröte im Pazifik © naturepl.com / Solvin Zankle / WWF Mit dem Corporate-Newsletter auf dem Laufenden bleiben

    Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie News zu Kooperationen und Charities, aktuelle Marketingthemen sowie Case Studies aus dem Unternehmensbereich. Jetzt anmelden...

Unternehmenskooperationen mit dem WWF

Jede Kooperation ist individuell. Zu unseren Grundsätzen gehört es, konstruktiv und lösungsorientiert zu agieren, aber auch ein kritischer Sparringpartner zu sein. Ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit ist dabei die Förderung des Umweltbewusstseins bei Kunden, Mitarbeitern und anderen Interessengruppen.  

Das Ergebnis der Edelmann goodpurpose Studie aus 2012 besagt, dass Verbraucher jene Unternehmen honorieren, die auf Nachhaltigkeit setzen. Durch strategische Kooperationen mit Unternehmen fördert der WWF ökologisch nachhaltiges, wirtschaftliches Handeln. Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, um sie zu verändern. Die Wirtschaft schätzt den WWF als kompetenten, verlässlichen aber unabhängigen Partner, weil er wichtige Probleme anspricht und innovative Lösungswege aufzeigt.

Formen der Zusammenarbeit

Der WWF bietet nachfolgende Formen der Zusammenarbeit an. Die Möglichkeiten des Zusammenwirkens sind auf Kooperationsebene miteinander kombinierbar:

Beratung zur Förderung nachhaltigen Wirtschaftens

Wir beraten Sie gern zu Themen des nachhaltigen Wirtschaftens © Istock GettyImages
Wir beraten Sie gern zu Themen des nachhaltigen Wirtschaftens © Istock GettyImages

Der oft überdurchschnittlich große ökologische Fußabdruck von Unternehmen belastet die Umwelt erheblich. Im Rahmen einer strategisch-inhaltlichen Zusammenarbeit mit dem WWF können Unternehmen daran arbeiten diesen Fußabdruck zu reduzieren.

Schwerpunkte einer Kooperation können dabei in den Bereichen Klima & Energie, Nahrung, Arten, Süßwasser, Meere und Wälder liegen. Zunächst wird hierbei eine ökologische Zustands- und Wesentlichkeitsanalyse des Unternehmens durchgeführt. Anschließend legen der WWF und das Unternehmen konkrete Zielsetzungen verbindlich fest – zum Beispiel die Senkung von Treibhausgasemissionen, die Einsparung von Wasser oder eine verantwortungsvollere Produktion und Nutzung von Agrarrohstoffen.

Dazu hat der WWF in internationaler Zusammenarbeit verschiedene Instrumente entwickelt. Zugleich werden Modellprojekte zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks initiiert und mit den Projektfortschritten gemeinsam kommuniziert. Mit der klaren Botschaft:  Nachhaltiges Wirtschaften mit Erfolg ist möglich.

Sponsoring von WWF-Programmen

Förderprogramme des WWF
Förderprogramme des WWF

Mit einem Sponsoring unterstützt Ihr Unternehmen ein Naturschutzprojekt des WWF. Sie leisten so einen wichtigen Beitrag zur Erreichung  konkreter Naturschutzziele und kommunizieren Ihr Engagement auf attraktive Art und Weise. Sie übernehmen Verantwortung und sprechen mit Ihrem Engagement eine zukunftsweisende Zielgruppe an

Hier finden Sie einen Überblick über die Förderprogramme des WWF >>

Kommunikation mit dem Panda-Logo

Edeka Störer zum Thema Nachhaltigkeit © EDEKA
Edeka Störer zum Thema Nachhaltigkeit © EDEKA

Verbraucher honorieren jene Unternehmen, die auf Nachhaltigkeit setzen. Mit einer Lizenzvereinbarung erhalten Sie das Recht, Ihre Produkte oder Marketingkampagne mit dem global bekannten Panda-Logo zu bewerben. Machen Sie Ihr Nachhaltigkeits-Engagement sichtbar und profitieren Sie so von der Bekanntheit und dem Image des WWF. Gerne erläutern wir Ihnen die Voraussetzungen, die dafür notwendig sind. 

Spenden

Scheckübergabe am 04. März 2019 von DeinHandy an den WWF © Alexander Paul Brandes / WWF
Scheckübergabe am 04. März 2019 von DeinHandy an den WWF © Alexander Paul Brandes / WWF

Wir bieten Ihnen verschiedene Spendenmodelle, mit denen Sie die Arbeit des WWF unterstützen können. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine individuelle Spendenaktion passend zu Ihrem Anlass und beraten Sie gerne, wie Sie diese am besten gestalten können. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Spendenmöglichkeiten für Unternehmen.

Die PANDA Fördergesellschaft für Umwelt mbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist eine Tochtergesellschaft des WWF International und betreut nationale und internationale Unternehmenskooperationen für den WWF. Zur Finanzierung der WWF-Naturschutzarbeit vergibt sie Lizenzen für die Nutzung des WWF Panda-Logos, akquiriert strategische und transformative Partnerschaften zur Verbesserung von Umweltstandards sowie Sponsoren und Unternehmensspender aus Dienstleistung, Handel und Industrie.

PANDA Fördergesellschaft für Umwelt mbH

Haben Sie Fragen zu unseren Kooperationsmöglichkeiten? Wenn Sie den WWF unterstützen möchten, so senden Sie bitte Ihre Anfrage mit kurzer Beschreibung Ihres Vorhabens an unternehmen@wwf.de oder kontaktieren Sie die PANDA Fördergesellschaft für Umwelt mbH unter Tel. 069 79144-307.

  • Seoul bei Nacht © Shutterstock / Vincent St. Thomas / WWF Weg in die <2°-Wirtschaft

    Die Staatengemeinschaft hat sich beim 21. internationalen UN-Klimagipfel in Paris verbindlich zum Ziel gesetzt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2° Celsius zu begrenzen. Unternehmen spielen beim Erreichen dieses Ziels eine entscheidende Rolle. Weiterlesen ...

  • Edeka Eingang mit Kundin und Logo © EDEKA EDEKA: Partner des WWF

    Die Partnerschaft hat das Ziel, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA deutlich zu reduzieren und einen der führenden Lebensmittelhändler noch nachhaltiger zu machen. Weiterlesen ...